Stadtwerke Energiespartipps – Energiesparen beim Kochen

04.03.2016: Beim Kochen wird eine Menge Energie benötigt. Hier kann durch schlaues Handeln gespart werden. Damit sparen Sie auf Dauer nicht nur bares Geld, sondern tun auch Ihrer Gesundheit Gutes.

Das richtige Kochgeschirr
Töpfe sollten genau auf die Herdplatte passen. Sind Töpfe nur wenige Zentimeter kleiner als die Herdplatte, so verpufft ein Teil der Energie ungenutzt.
Auch das Material ist entscheidend. Kochgeschirr aus Edelstahl oder Kupfer strahlt deutlich weniger Wärme ab als Töpfe aus Emaille. Töpfe mit verbeultem Boden verlängern die Garzeit und verursachen unnötig Energiekosten. Die Investition in neue Töpfe kann sich schnell lohnen.

Passende Deckel
Verkürzen Sie den Garprozess durch einen passenden Topf- oder Pfannendeckel. Dadurch verbrauchen Sie insgesamt drei- bis viermal weniger Energie. Am besten verwenden Sie Glasdeckel. So sehen Sie die Speisen im Topf und müssen den Deckel nicht zu oft abnehmen. Das Geschirr sollte mit einem gut schließenden Deckel ausgestattet sein. In der Folge entweicht nur wenig Dampf und Energie.

Mit wenig Wasser kochen
Je weniger Wasser im Topf ist, desto weniger Energie braucht es zum Kochen. Wer seine Speisen mit viel Wasser kocht, verbraucht hingegen unnötig Energie. Darüber hinaus werden wertvolle wasserlösliche Nährstoffe aus den Lebensmitteln ausgeschwemmt. Da lohnt es sich, auf die Wasserzugabe zu achten.
Ein Tipp: Sie sparen Zeit und Geld, wenn Sie das Wasser im Wasserkocher anstelle auf dem Elektroherd erhitzen.

Setzen Sie für Gerichte mit langen Garzeiten den Schnellkochtopf ein. So können Sie Energie und vor allem Zeit sparen.

Nachwärme nutzen
Schalten Sie bei Elektroherden nach dem Ankochen frühzeitig auf eine niedrige Stufe zurück. Fünf bis zehn Minuten vor Ende der Garzeit können Sie den Herd sogar ganz ausmachen. Es ist noch genügend Nachwärme vorhanden. Das spart eine Menge Energie ein.

Backofen vorheizen muss nicht immer sein
Bei den meisten Gerichten können Sie auf das Vorheizen des Backofens verzichten und dadurch bis zu 20 % Energie und Kosten sparen.
Nur bei wenigen Gerichten wie z. B. bei Biskuitrolle oder Pizza mit dünnem Boden führt das Vorheizen zu einem besseren Ergebnis. Auch beim Grillen empfiehlt es sich, das Grillgut gleich einzuschieben, damit die Infrarotstrahlung voll ausgenutzt werden kann. Achten Sie hier auf die Herstellerangaben.

Nutzen Sie die Heiß- oder die Umluftfunktion Ihres Backofens, reichen deutlich niedrigere Temperaturen.

Backofentür geschlossen halten
Hier ist es ähnlich wie bei den Töpfen. Bei jedem Öffnen der Backofentür gehen rund 20 % Energie verloren. Öffnen Sie die Tür deshalb so wenig wie möglich.

Restwärme nutzen
Bei einer Back- bzw. Bratdauer über 40 Minuten empfiehlt es sich, die Restwärme im Backofen zu nutzen. Schalten Sie den Backofen 5 Minuten vor Ende der Zubereitungszeit ab.

Auch Anbieterwechsel spart Bares
Jeder weiß, dass Energiesparen Mühe macht und manchmal auch Komforteinbußen mit sich bringt. Ein erster Schritt zur Kostensenkung gerät dabei manchmal in Vergessenheit: Die Wahl des richtigen Stromanbieters.
Ohne auf Komfort zu verzichten, können Sie Geld sparen und auf saubere Energie wechseln.

Sie möchten sich über den Stromanbieterwechsel informieren und den Stromverbrauch Ihrer Haushaltsgeräte genau wissen? Dann kommen Sie zu den Stadtwerken Böblingen. Lassen Sie sich ausführlich beraten und leihen Sie sich kostenlos ein Strommessgerät. Das Kundenzentrum befindet sich in der Wolfgang-Brumme-Allee 32 (Kauf-Center).
  • Natürlich erklärt – Ihre Fragen, unsere Antworten
    Fernwärme ist ein komplexes Thema, und nicht alle Begriffe sind jedem bekannt. Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um Ihre Fernwärme.
  • Ihr Fernwärme-Tarif – natürlich leicht errechnet

    Das neue Fernwärme-Tarifmodell basiert auf veränderten Bedingungen: Der Arbeitspreis sinkt deutlich, der Grundpreis steigt. Das führt zu einer neuen Bewertung aller Anschlüsse.

    Weiterlesen...
  • Natürlich aktuell - Hallenbad am Wochenende geschlossen.
    Liebe Badegäste, aufgrund der Bezirksmeisterschaften C+D Jugend ist unser Hallenbad am 21. und 22. Oktober geschlossen! Am Montag sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.
  • Natürlich leistungsstark – wir setzen auf erstklassige Kräfte.
    Wer mehr von Mitarbeiter/innen erwartet, muss auch mehr für sie tun. Deshalb findet Personalentwicklung bei den Stadtwerken Böblingen auf allen Ebenen statt.
    Weiterlesen...
Zurück Weiter