Natürlich erklärt - unsere Gasherkunft.

Die weltweiten Konflikte in rohstoffreichen Ländern bewegen die Menschen in Europa. Aber ein Gasengpass in Deutschland ist nicht in Sicht. Deutschland bezieht sein Erdgas aus vielen unterschiedlichen Ländern. Was viele Gaskunden überraschen wird: 62 Prozent der gesamten Gasmenge stammen gar nicht aus Russland. Große Gaslieferanten sind vor allem Norwegen und die Niederlande. Der Einfluss russischer Gaslieferanten auf den deutschen Markt ist somit gar nicht so groß wie oft gedacht wird. Zusätzliche Sicherheit vor Gasengpässen bieten die deutschen Gasspeicher. Deutschland verfügt mit einer Kapazität von etwa 23 Milliarden Kubikmetern über die weltweit viertgrößten Speichermöglichkeiten. Dies entspricht mehr als einem Viertel des Gas-Jahresbedarfs. Die gespeicherte Menge an Gas reicht somit für ein Weilchen.
Zurück Weiter