Natürlich frisch und immer verfügbar – Wasser aus der Leitung.

Für uns völlig normal – unser Trinkwasser kommt aus der Leitung. Was wir uns dabei nicht bewusst machen, ist die Tatsache, welch technischer und logistischer Aufwand dafür nötig ist. Wem ist denn bewusst, dass das unterirdische Netz an Rohren, die Deutschland mit Trinkwasser versorgen, eine Gesamtlänge von über 350.000 Kilometern beträgt?

Im internationalen Vergleich kann sich die deutsche kommunal-geprägte Wasserversorgung sehen lassen: Während beispielsweise Länder wie Frankreich oder England fast 30 Prozent an Wasser in den Leitungen verlieren, liegen die Leitungsverluste bei uns in Deutschland deutlich unter 10 Prozent. Diese Zahl beindruckt umso mehr, wenn man bedenkt, dass die öffentliche Trinkwasserversorgung über Regional- und Fernversorgungsleitungen auch über hunderte von Kilometern wasserärmere Gebiete mit kostengünstigem Trinkwasser zu versorgen hat.

Zurück Weiter