Menü

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zu unseren Angeboten.

Strom  |  Gas  |  Wasser  |  Wärme  |  Freibad  |  Hallenbad  |  Sauna  |  Parken

Häufige Fragen: Strom

Welcher Stromtarif ist der richtige für mich?

Für Privatkunden bieten wir unseren Tarif Schönbuch | Strom Privat  an. Gewerbekunden wählen unseren Tarif Schöbuch | Strom Gewerbe.

Ich bin am Schönbuch | Strom Privat interessiert, was muss ich tun?

Wenn Sie von uns Strom beziehen möchten, können Sie sich einfach und unverbindlich über den Tarifrechner auf unserer Website informieren. Geben Sie dazu einfach Ihren Jahresverbrauch in kWh an. Zudem haben Sie die Möglichkeit, direkt einen Vertrag mit uns abzuschließen. Natürlich beraten wir Sie auch gerne persönlich am Telefon oder in unserem Kundenzentrum und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.   

Wie funktioniert der Stromanbieterwechsel?

Der Stromanbieterwechsel ist vollkommen unkompliziert: Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl und Ihren Jahresverbrauch in unseren Tarifrechner ein. Außerdem benötigen wir Ihre Zählernummer und den Namen Ihres vorherigen Anbieters. Alle relevanten Daten finden Sie auf Ihrer letzten Jahresverbrauchsabrechnung. Sollte der Verbrauch nicht bekannt sein, können Sie auf diese Durchschnittswerte zurückgreifen:


Haushaltsgröße kWh pro   Jahr
Singles 2.000 kWh
Paare 3.500 kWh
Familien 4.250 kWh
Großfamilien 5.000 kWh


Der Auftrag kann direkt online ausgefüllt und abgeschickt werden. Alternativ besteht für Sie die Möglichkeit, die Unterlagen kostenfrei als PDF herunterzuladen oder per Post nach Hause schicken zu lassen. Gerne beraten wir Sie auch persönlich per Telefon oder in unserem Kundenzentrum. 

Wie funktioniert der Wechselbonus?

Kunden erhalten mit ihrer ersten (Jahres-)Rechnung einen einmaligen Bonus in Höhe von 50 €, wenn Sie erstmals zu den Stadtwerken Böblingen wechseln und das Produkt Schönbuch | Strom Privat  oder Schönbuch | Strom Gewerbe abschließen. 

Muss ich bei meinem alten Stromanbieter kündigen?

Wir werden für Sie die Kündigung bei Ihrem aktuellen Versorger vornehmen. Dafür benötigen wir in den meisten Fällen etwa zwei bis drei Wochen. Bei sehr kurzen Kündigungsfristen sollten Sie daher selbst aktiv werden. Wenn Ihr bisheriger Anbieter Sie beispielsweise über eine Preiserhöhung informiert und Sie aktiv werden wollen, sollten Sie so schnell wie möglich selbst kündigen. Dann können wir Sie direkt zum Zeitpunkt der Preisänderung beliefern.

Wenn Sie einen Vertrag mit noch langer Laufzeit haben oder die Kündigungsfrist in wenigen Wochen verstreicht, sollten Sie ebenfalls selbst kündigen. So können Sie sicherstellen, dass sich der Vertrag nicht um ein weiteres Jahr oder mehr verlängert.

Für die Kündigung des Stromvertrags genügt normalerweise eine formlose Nachricht. Eine Vorlage für ein Kündigungsschreiben an Ihren Stromanbieter finden Sie hier: Muster Kündigungsschreiben, Muster Sonderkündigungsschreiben (bei Preiserhöhung)

Muss ich befürchten, ohne Strom dazustehen, wenn beim Anbieterwechsel ein Fehler passiert?

Nein, der örtliche Grundversorger ist zur Belieferung mit Strom gesetzlich verpflichtet. Eine zuverlässige Versorgung ist immer garantiert. Der Zähler sowie die Leitungen verbleiben auch nach dem erfolgten Wechsel im Besitz des Netzbetreibers, die Zählerstände werden weiterhin vom Netzbetreiber abgelesen. Auch Wartungsarbeiten oder Entstörungsdienste nimmt der örtliche Netzbetreiber vor. 

Was mache ich bei einem Umzug?

Es ist sinnvoll, sich frühestmöglich um den Stromvertrag für die neue Wohnung zu kümmern.  Am besten melden Sie sich vier Wochen vorher bei uns. So kann die Belieferung mit Strom direkt zum Einzug beginnen, ohne dass ein anderer Versorger einspringen muss.

Ist der Umzug bereits erfolgt, besteht außerdem die Möglichkeit, den Einzug sechs Wochen rückwirkend anzumelden.

Bieten Sie auch Strom für Nachtstromspeicherheizungen an?

Nein, wir bieten aktuell keinen Tarif für Nachtstromspeicherheizungen an.

Was versteht man unter Grundpreis und Arbeitspreis?

Der Grundpreis umfasst die fixen Kosten einer Energielieferung wie z.B. die Kosten für Messung und Abrechnung sowie eventuell einen Anteil für die Leistungsbereitstellung.

Der Arbeitspreis hingegen betrifft den variablen Anteil der Energielieferung und ist für jede bezogene Kilowattstunde (kWh) Strom zu zahlen. 

Wie lang ist die Vertragslaufzeit von Schönbuch | Strom Privat und Schönbuch | Strom Gewerbe?

Unsere Verträge laufen zwölf bzw. 24 Monate ab Lieferbeginn und verlängern sich um ein weiteres Jahr, wenn nicht spätestens sechs Wochen vor Ablauf des Vertrages schriftlich gekündigt wird. 

Haben Sie eine Preisgarantie?

Die eingeschränkte Preisgarantie besteht analog zur Vertragslaufzeit entweder für 12 oder 24 Monate und gilt lediglich für den Endpreis, d.h. Steuern- oder Umlagenerhöhungen sind dadurch nicht abgedeckt.

Wie funktioniert das „Kunden werben Kunden“-Programm?

Jeder Bestandskunde aus der Stromversorgung kann Neukunden werben und dafür 25 € Prämie erhalten. Neukunden geben dazu einfach das ausgefüllte „Kunden werben Kunden“-Formular zusammen mit dem Belieferungsauftrag ab. 

Das Formular ist hier auf unserer Internetseite abrufbar.

Sind Sie Grundversorger und Netzbetreiber in Böblingen?

Nein, Grundversorger ist die EnBW AG. Der Netzbetreiber in Böblingen ist die Netze BW GmbH.

Warum bekomme ich von meinem Netzbetreiber eine Ablesekarte, obwohl ich bei den Stadtwerken Böblingen Kunde bin?

Der Zähler ist Eigentum eines anderen Netzbetreibers –  zum Beispiel der EnBW AG. Dieser ist gesetzlich dazu verpflichtet, den Zählerstand zu ermitteln. Anhand dessen rechnet der Netzbetreiber die Netznutzungsgebühren direkt mit den Stadtwerken Böblingen ab. Bitte senden Sie daher die Zählerkarte wie angefordert an den Netzbetreiber. Die Rechnung erhalten Sie natürlich weiterhin nur von uns.

Bieten Sie auch Strom für Doppeltarifzähler (HT/NT) an?

Sie können bei uns auch Strom für Ihren Doppeltarifzähler beziehen. Dafür bezahlen Sie jedoch den gleichen Preis, egal ob HT- oder NT-Zählwerk.

Warum bieten Sie nur Ökostrom an?

Wir wollen unseren Beitrag zur Energiewende leisten und haben uns deshalb dazu entschlossen, ausschließlich Ökostrom anzubieten.

Wo kommt der Schönbuch | Strom her?
Wie setzen sich die Stromkosten zusammen?

Rund 55 Prozent des Strompreises setzen sich aus Steuern und Abgaben zusammen. Rund 25-30 Prozent entfallen auf Netzentgelte. 

EEG-Umlage 
Im Jahr 2000 trat das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zur Förderung der regenerativen Energieerzeugung in Kraft. Dieses Gesetz schafft Investitionssicherheit, indem es den Erzeugern von Strom aus erneuerbaren Energien zwanzig Jahre lang den Absatz zu festen Entgelten garantiert. Die Differenz zwischen Marktpreis und garantierter Vergütung zahlen die Stromverbraucher in Form der EEG-Umlage.

KWK-Umlage (Aufschlag nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKModG)) 
Mit dieser Umlage werden Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung gefördert. Bei dieser Technik wird der eingesetzte Rohstoff genutzt, um sowohl Strom als auch Wohnwärme und Warmwasser zu erzeugen. Das macht sie besonders effizient und umweltschonend. Kraft-Wärme-Kopplung trägt dazu bei, die Klimaschutzziele zu erreichen und schont die Ressourcen. Deshalb wird ihr Ausbau vom Staat unterstützt.

§19 Abs. 2-StromNEV-Umlage (Sonderkundenumlage): 
Stromintensive Betriebe sind seit Januar 2012 von der Zahlung der Netznutzungsentgelte ganz oder teilweise befreit. Die aus diesem Schritt resultierenden Mindereinnahmen der Netzbetreiber tragen alle anderen Verbraucher anteilig. 

Abschaltbare-Lasten-Umlage
Mit dieser Umlage werden Verbraucher entschädigt, die Geräte oder Prozesse abschalten, wenn der Bedarf an Strom größer ist als das Angebot im Netz. Das betrifft unter anderem Industriebetriebe, die für einen bestimmten Zeitraum oder kurzfristig auf die Lieferung von Strom verzichten können – zum Beispiel, wenn nicht genügend Strom im Stromnetz vorhanden ist. Dieses Vorgehen dient der Netzstabilität und der Versorgungssicherheit.

Offshore-Haftungsumlage nach § 17f Abs. 5 EnWG
Die Bundesregierung will Windkraftwerke auf offenem Meer fördern. Um Anlagenbetreibern mehr Sicherheit zu geben, erhalten sie 90 Prozent der entgangenen Stromvergütung nach dem EEG-Gesetz, wenn die Anlagen wegen Störungen oder Verzögerung der Netzanbindung stillstehen. Dieses Ausfallentgelt wird über die Offshore-Umlage finanziert. 

Was ist das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)?

Das Erneuerbare-Energien-Gesetzt, kurz EEG, hat das Stromeinspeisungsgesetz abgelöst und ist seit 1. April 2000 in Kraft. Ziel ist, im Interesse des Klima- und Umweltschutzes den Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Stromverbrauch zu erhöhen. Das EEG regelt die Abnahme und Vergütung von Strom, der ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen für die allgemeine Stromversorgung gewonnen wird. Weitere Informationen zur EEG-Umlage finden Sie unter „Wie setzen sich die Stromkosten zusammen?“, dort unter "EEG-Umlage".

An wen wende ich mich bei einer Störung im Bereich Strom?

Der Netzbetreiber Netze BW ist für alle Fragen rund um das Stromnetz in Böblingen und auch in weiteren Gebieten im Landkreis zuständig. Weitere Netzbetreiber sind die Stadtwerke Sindelfingen, die Stadtwerke Stuttgart, die Stromnetzgesellschaft Herrenberg, die Stadtwerke Tübingen und die Stadtwerke Calw.

  • Störungsnummer der Netze BW Strom: 0800 / 36 29 477
  • Störungsnummer Stadtwerke Netze: 0800 / 4804-409
  • Störungsnummer Stadtwerke Sindelfingen: 07031 / 6116-222
  • Störungsnummer Stromnetzgesellschaft Herrenberg: 0800 / 3629-396
  • Störungsnummer Stadtwerke Tübingen: 07071 / 157-111
  • Energie Calw Strom: 07051 / 1300-92

Häufige Fragen: Gas

Welcher Gastarif ist der richtige für mich?

Für Privatkunden bieten wir unseren Tarif Schönbuch | Gas Privat an. Gewerbekunden wählen unseren Tarif Schönbuch | Gas Gewerbe

Ich bin am Schönbuch | Gas Privat bzw. Schönbuch | Gas Gewerbe interessiert, was muss ich tun?

Wenn Sie von uns Gas beziehen möchten, können Sie sich unverbindlich über den Tarifrechner auf unserer Website informieren. Geben Sie dazu einfach Ihren Jahresverbrauch in kWh an. Sie haben die Möglichkeit, direkt einen Vertrag mit uns abzuschließen. Natürlich beraten wir Sie auch gerne persönlich per Telefon oder vor Ort in unserem Kundenzentrum und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Wie funktioniert der Gasanbieterwechsel?

Der Gasanbieterwechsel ist vollkommen unkompliziert. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl und Ihren Jahresverbrauch in unseren Tarifrechner ein. Außerdem benötigen wir Ihre Zählernummer und den Namen Ihres vorherigen Anbieters. Alle relevanten Daten finden Sie auf Ihrer letzten Jahresverbrauchsabrechnung. Sollte der Verbrauch nicht bekannt sein, können Sie auf diese Durchschnittswerte zurückgreifen:

Haushaltsgröße  kWh/Jahr
30 m² 3.800 kWh
50 m² 5.000 kWh
100 m²  12.000 kWh
150 m² 18.000 kWh
180 m² 20.000 kWh


Ist der Gasverbrauch nur in Kubikmetern (m3) bekannt, wird der Wert wie folgt in Kilowattstunden (kWh) umgerechnet: Kilowattstunden = Kubikmeterzahl x Brennwert x Zustandszahl.

Den Brennwert und die Zustandszahl finden Sie in der Regel auf der Gasrechnung. Sind diese Werte nicht bekannt, können Sie die Anzahl der Kilowattstunden abschätzen, indem Sie die Kubikmeter (Zahl) mit dem Faktor 10 multiplizieren.

Der Auftrag kann direkt online ausgefüllt und abgeschickt werden. Alternativ besteht für Sie die Möglichkeit, die Unterlagen kostenfrei als PDF herunterzuladen oder per Post nach Hause schicken zu lassen. Gerne beraten wir Sie auch persönlich per Telefon oder in unserem Kundenzentrum.

Wie funktioniert der Wechselbonus?

Kunden erhalten mit ihrer ersten (Jahres-)Rechnung einen einmaligen Bonus in Höhe von 50 €, wenn Sie erstmals zu den Stadtwerken Böblingen wechseln und das Produkt Schönbuch | Gas Privat  oder Schönbuch | Gas Gewerbe abschließen.  

Muss ich bei meinem alten Gasanbieter kündigen?

Wir werden für Sie die Kündigung bei Ihrem aktuellen Versorger vornehmen. Dafür benötigen wir jedoch etwas Zeit, in den meisten Fällen etwa zwei bis drei Wochen. Bei sehr kurzen Kündigungsfristen sollten Sie daher selbst aktiv werden. Wenn Ihr bisheriger Anbieter Sie beispielsweise über eine Preiserhöhung informiert und Sie schnell aktiv werden wollen, sollten Sie selbst kündigen. Dann können wir Sie direkt zum Zeitpunkt der Preisänderung beliefern.

Wenn Sie einen Vertrag mit noch langer Laufzeit haben oder die Kündigungsfrist in wenigen Wochen verstreicht, sollten Sie ebenfalls selbst kündigen. So können Sie sicherstellen, dass sich der Vertrag nicht um ein weiteres Jahr oder mehr verlängert.

Für die Kündigung des Gasvertrags ist normalerweise eine formlose Nachricht ausreichend. Eine Vorlage für ein Kündigungsschreiben an Ihren Gasanbieter finden Sie hier: Muster Kündigungsschreiben

Muss ich befürchten ohne Gas dazustehen, wenn beim Anbieterwechsel ein Fehler passiert?

Nein, der örtliche Grundversorger ist zur Belieferung mit Gas gesetzlich verpflichtet. Eine zuverlässige Versorgung ist immer garantiert. Der Zähler sowie die Leitungen verbleiben auch nach dem erfolgten Wechsel im Besitz des Netzbetreibers, die Zählerstände werden weiterhin vom Netzbetreiber abgelesen. Auch Wartungsarbeiten oder Entstörungsdienste nimmt der örtliche Netzbetreiber vor. 

Was mache ich bei einem Umzug?

Es ist sinnvoll, sich frühestmöglich um den Gasvertrag für die neue Wohnung zu kümmern.  Am besten melden Sie sich vier Wochen vorher bei uns. So kann die Belieferung mit Gas direkt zum Einzug beginnen, ohne dass der lokale Grundversorger einspringen muss.
Ist der Umzug bereits erfolgt, besteht außerdem die Möglichkeit, den Einzug sechs Wochen rückwirkend anzumelden.  

Gibt es auch einen Biogas-Tarif?

Nein, wir bieten aktuell keinen Tarif mit 10 Prozent Biogas-Anteil an.

Was versteht man unter Grundpreis und Arbeitspreis?

Der Grundpreis umfasst die fixen Kosten der Energielieferung wie z.B. die Kosten für Messung und Abrechnung sowie eventuell einen Anteil für die Leistungsbereitstellung.

Der Arbeitspreis hingegen betrifft den variablen Anteil der Energielieferung und ist für jede bezogene Kilowattstunde (kWh) Gas zu bezahlen. 

Gibt es eine Preisgarantie?

Da es keinen Festpreis gibt, der mit der Vertragslaufzeit festgeschrieben ist, ist eine Preiserhöhung grundsätzlich möglich. Wir haben aber großes Interesse daran, den Preis für unsere Kunden möglichst stabil zu halten. 

Wie funktioniert das „Kunden werben Kunden“-Programm?

Jeder Bestandskunde aus der Gasversorgung kann Neukunden werben und dafür 25 € Prämie erhalten. Neukunden geben dazu einfach das ausgefüllte „Kunden werben Kunden“-Formular zusammen mit dem Belieferungsauftrag ab.

Das Formular ist hier auf unserer Internetseite abrufbar.

Sind die Stadtwerke Grundversorger und Netzbetreiber in Böblingen?

Nein, Grundversorger ist die EnBW AG. Der Netzbetreiber in Böblingen ist die Netze BW GmbH.

Warum bekomme ich vom Netzbetreiber eine Ablesekarte, obwohl ich bei den Stadtwerken Böblingen Kunde bin?

Der Zähler ist Eigentum eines anderen Netzbetreibers – zum Beispiel das der EnBW AG. Dieser ist gesetzlich dazu verpflichtet, den Zählerstand zu ermitteln. Anhand dessen rechnet der Netzbetreiber die Netznutzungsgebühren direkt mit den Stadtwerken Böblingen ab.
Bitte senden Sie daher die Zählerkarte wie angefordert an den Netzbetreiber. Die Rechnung erhalten Sie natürlich nur von uns.

Was muss ich bei Gasgeruch tun?

Ruhe bewahren! Betätigen Sie keine elektrischen Schalter, Klingeln oder das Telefon, erzeugen Sie keine Funken. Öffnen Sie die Fenster und drehen den Gashahn zu. Informieren Sie die übrigen Hausbewohner und benachrichtigen Sie die Störungsstelle.

An wen wende ich mich bei einer Störung im Bereich Gas?

Der Netzbetreiber Netze BW ist für alle Fragen rund um das Gasnetz in Böblingen und auch in weiteren Gebieten im Landkreis zuständig. Weitere Netzbetreiber sind die Stadtwerke Sindelfingen, die Stadtwerke Stuttgart, die Stadtwerke Tübingen und die Stadtwerke Calw.

  • Störungsnummer der Netze BW Gas: 0800 / 36 29 447
  • Störungsnummer Stuttgart Netze: 0800 / 4804-409
  • Störungsnummer Stadtwerke Sindelfingen: 07031 / 6116-222
  • Störungsnummer Stadtwerke Tübingen: 07071 / 157-111
  • Energie Calw Gas: 07051 / 1300-94

Häufige Fragen: Wasser

Welche Qualität hat das Böblinger Trinkwasser?

Die Wasserhärte des Böblinger Trinkwassers liegt im mittleren Bereich, d.h. bei 1,25 - 2,5 mmol je Liter, also 8,4° - 14° dH (deutsche Härtegrade). Der Härtegrad ist ein Maß für den Kalkgehalt des Wassers. Als Kalk bezeichnet man die im Wasser gelösten Mineralien Calcium und Magnesium. Diese Mineralien sind für den Menschen lebenswichtig. Wasser mittlerer Härte ist nicht nur gesund, es eignet sich auch besonders gut für den sparsamen Einsatz von Waschmitteln. 

Ist das Wasser auch für die Zubereitung von Babynahrung geeignet?

Wir liefern ausschließlich Trinkwasser gemäß Trinkwasserverordnung. Das von uns gelieferte Wasser kann bedenkenlos zum Kochen, Trinken und zur Zubereitung von Babynahrung verwendet werden

Trinkwasser ist das bestkontrollierte Nahrungsmittel überhaupt. Als Wasserversorger können wir die Qualitätskontrolle jedoch lediglich bis zu Ihrem Hausanschluss betreiben. Damit die Sauberkeit des Trinkwassers auch innerhalb der Haushalte gewährleistet ist, muss es regelmäßig fließen. Nach längerer Standzeit, beispielsweise nach einem Urlaub, sollten Sie daher das Wasser einige Minuten aus den Leitungen laufen lassen. Über die Armaturen können sich Metalle, aber auch Bakterienstämme im Trinkwasser ablagern, die so einfach weggespült werden. 

Kommt aus allen Böblinger Wasserhähnen das gleiche Trinkwasser?

Unser Trinkwasser kommt je zur Hälfte vom Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung und vom Zweckverband Ammertal-Schönbuchgruppe.

Sind in Böblingen Entkalkungsgeräte erforderlich?

Nein, im Allgemeinen ist der Einsatz von Entkalkungsgeräten nicht notwendig. Im Gegenteil: Kalk ist nichts anderes als im Wasser gelöste Mineralien – allen voran Calcium und Magnesium. Calcium ist ein wichtiger Baustoff für unsere Knochen und Zähne, Magnesium unterstützt den Energiestoffwechsel und ist gut für Muskeln und Nerven. Diese Mineralien sind in gesundheitszuträglichen Mengen im Böblinger Trinkwasser enthalten – Sie können unser Wasser also unbesorgt trinken, ohne es vorher zu entkalken.

Wie muss ich meine Spülmaschine einstellen und welchen Härtegrad muss ich für die Verwendung von Waschmittel zugrunde legen?

In der Gebrauchsanleitung Ihres Haushaltsgeräts finden Sie in der Regel eine Tabelle, in der für den Wasserwert die notwendige Einstellung ausgelesen werden kann. Dabei werden meist drei mögliche Maßeinheiten genannt: °dH (deutsche Härtegrade); mmol/l oder der Härtebereich gemäß Waschmittelgesetz. Das Böblinger Trinkwasser liegt im mittleren Bereich bei bei 1,25 - 2,5 mmol je Liter, also 8,4° - 14° dH.

Wer ist für das Abwasser verantwortlich?

Die Abwasserentsorgung wird von der Stadt Böblingen über einen städtischen Eigenbetrieb geleistet. Alle Informationen zur Abwasserentsorgung finden Sie auf der Internetpräsenz des Eigenbetriebs der Stadt Böblingen. Die Stadtwerke Böblingen rechnen die Abwassergebühr im Auftrag des Eigenbetriebs der Stadt Böblingen ab. 

Mein Wasserzähler tropft. Wem melde ich den Schaden?

Bitte informieren Sie unseren Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 07031 / 726399.

Was muss ich bei einem Rohrbruch tun?

Bitte informieren Sie umgehend unseren Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 07031 / 726399.

Die Stadtwerke Böblingen sind für die Bereitstellung und Wartung des Leitungsnetzes, der Anschlussleitung bis zur Hauptabsperr-Armatur und des Wasserzählers verantwortlich. Ab der Hauptabsperr-Armatur fällt die Zuständigkeit in den Bereich des Hauseigentümers, der den Schaden durch ein Installationsunternehmen beheben lassen muss.

Im Keller rauscht die Wasserleitung. Was soll ich tun?

Rohrbrüche im Wassernetz erzeugen ein Rauschen an der Fehlerstelle. Sollten Sie Geräusche an Ihrer Hauptwasserleitung hören, die Sie nicht zuordnen können, melden Sie diese bitte an unseren Bereitschaftsdienst unter 07031/ 726399.

Auf der Straße tritt Wasser aus. Was ist zu tun?

Tritt Wasser aus dem Boden aus, kann es sich um einen Rohrbruch im Wassernetz handeln. Bitte rufen Sie sofort den Bereitschaftsdienst der Stadtwerke Böblingen an. Bei einer Störung im Bereich Wasser erreichen Sie uns rund um die Uhr unter der Telefonnummer 07031 / 726399.

Was ist eine Thermische Desinfektion?

Mit der Einführung der Trinkwasserverordnung (TrinkwV2001) hat der Gesetzgeber unser Trinkwasser unter besonderen Schutz gestellt: 
„Trinkwasser muss so beschaffen sein, dass durch seinen Genuss oder Gebrauch eine Schädigung der menschlichen Gesundheit insbesondere durch Krankheitserreger nicht zu besorgen ist."  (gemäß § 4 TrinkwV2001/2012)

Werden Grenzwerte der Trinkwasserverordnung (TrinkwV2001/2012) für mikrobiologische Parameter überschritten, so muss die mikrobielle Kontamination umgehend beseitigt werden. So wird eine Gesundheitsgefährdung für die Nutzer ausgeschlossen.
Legionellen und andere Mikroorganismen in kontaminierten Trinkwasserleitungen lassen sich über eine professionelle Reinigung und die thermische Desinfektion der Trinkwasser-Installation erfolgreich beseitigen. Sowohl der Bau als auch der Betrieb von Trinkwasserwärmeanlagen ist in den DVGW-Richtlinien 551-553 geregelt.

Wer ist zuständig für die Durchführung der systemischen Legionellenuntersuchung

Der Wasserversorger ist für die Qualitätssicherung bis zum Hausanschluss zuständig.
In der 1. Änderungsverordnung, die am 1. November 2011 in Kraft getreten ist, wurde die Untersuchung auf Legionellen neu geregelt. Seitdem wurden auch gewerbliche Betreiber, die Warmwasser über eine Großanlage bereitstellen, beispielsweise Vermieter von Mehrfamilienhäusern, explizit in die Anzeige- und Untersuchungspflichten bezüglich Legionellen einbezogen. 

Untersuchungspflichtig sind Großanlagen der Trinkwassererwärmung über 400 Liter Kesselinhalt und/oder mehr als 3 Liter in mindestens einer Rohrleitung vom Kessel bis zur Entnahmestelle ohne Berücksichtigung der Zirkulationsleitung. Betroffen sind alle Einrichtungen mit öffentlicher und/oder gewerblicher Nutzung. 

Welche wesentlichen Bestimmungen und Pflichten zur Untersuchung auf Legionellen gibt es

Betreiber von Trinkwasseranlagen sind dazu verpflichtet, in eigener Zuständigkeit und Verantwortung, die Anlagen alle ein bzw. drei Jahre durch ein akkreditiertes Labor auf Legionellen untersuchen zu lassen. Wenn alles in Ordnung ist, wird mit gleichen Fristen in eigener Zuständigkeit weiter untersucht. Unauffällige Befunde müssen nicht an das Gesundheitsamt gemeldet werden. Erst ab einer Überschreitung des Messwerts von 100 Keimen pro 100 ml besteht für Legionellen Meldepflicht. In diesem Fall gibt der Betreiber in eigener Zuständigkeit und Verantwortung eine Gefährdungsanalyse zur Ermittlung der Ursache durch eine sachverständige Person oder Fachfirma in Auftrag und leitet unverzüglich die darin genannten Gegenmaßnahmen ein. Zugleich sind die Betreiber dazu verpflichtet, die Verbraucher zu informieren und die Anlage durch eine geeignete Firma sanieren zu lassen. Das Gesundheitsamt wird sowohl über die Grenzwertüberschreitung als auch über Beginn, Fortgang und Abschluss der Gegenmaßnahmen informiert. Es prüft hierbei, ob die Maßnahmen des Gesundheitsschutzes erfolgreich waren

Wir bieten Ihnen hierzu folgenden Service zur fachgerechten Reinigung und Desinfektion für Trinkwasser-Installationen an:
• Die Stadtwerke Böblingen werden in allen Fernwärmenetzen im Stadtgebiet Böblingen und in Dagersheim die Mindestvorlauftemperatur an jedem ersten Werktag im Monat, zwischen 1.00 und 4.00 Uhr morgens, für die Dauer von ca. 16 Stunden so erhöhen, so dass am Gebäudeeintritt eine Temperatur von ca. 85°C anliegt. 
• Damit gewährleisten die Stadtwerke, dass die Betreiber von Trinkwasseranlagen eine thermische Desinfektion zu jeder Jahreszeit, also auch in den Sommermonaten bei gewöhnlich niedriger Fernwärme-Vorlauftemperaturen, durchführen können.

Diese Maßnahme erfolgt auf freiwilliger Basis der Stadtwerke Böblingen. Es besteht kein Rechtsanspruch darauf. Eine eventuelle vertragliche Anpassung behalten wir uns ausdrücklich vor. 

Die derzeit gültigen Technischen Anschlussbedingungen (TAB) werden entsprechend angepasst. Beachten Sie bitte, dass die Wärmetauscherflächen nach wie vor entsprechend den Angaben in der aktuellen TAB auszulegen sind. Damit weisen die Wärmetauscherflächen geeignete Flächenreserven auf, die gewünscht sind.

Häufige Fragen: Wärme

Warum verändern sich die Preise für 2018?

Die Preise Ihres Tarifs Schönbuch | Wärme Komfort berechnen sich anhand einer Preisformel. Diese Preisformel enthält nur nabhängige Indizes, die amtlich und börsennotiert festgestellt werden. Damit passen sich die Preise jährlich automatisch n die Kostenentwicklung in Deutschland an. Die Stadtwerke Böblingen haben auf die Preisentwicklung keinen Einfluss.

Wie verändert sich mein Preis für 2018?

Für 2018 steigen die Fernwärme-Preise in Böblingen um 0,91 EUR je Kilowatt Anschlussleistung in der ersten Grundpreiszone und um 1,67 EUR je Megawattstunde Verbrauch im Arbeitspreis. Bei über 95 % der Kunden beträgt der Anstieg der Gesamtkosten zwischen 1,5 % und 2,1 %. Die erste Anwendung der Preisformel zeigt, dass die Preiseffekte ausgewogen berücksichtigt werden. Zum Vergleich: egenüber dem ersten Halbjahr 2016 stieg der Heizölindex um fast ein Viertel (24,05 %).

Wann erfolgen die Berechnungen der Preisformel?

Der Preis wird einmal im Jahr zum nächsten Jahresbeginn errechnet. Also das erste Mal Ende 2017 für das Jahr 2018. Der Preis gilt jeweils für ein Jahr. Ob die Preise steigen oder sinken, hängt ausschließlich von den öffentlichen Indizes ab.

Wird die Stadt Böblingen die Konzessionsabgabe senken?

Erik Mai, Beteiligungsmanager der Stadt Böblingen, antwortet: „Die Stadtverwaltung Böblingen verfolgt gemeinsam mit dem Gemeinderat das Ziel, die Belastung durch kommunale Abgaben deutlich abzusenken. Geplant ist eine Reduzierung der Konzessionsabgabe von derzeit brutto 3,21 Euro/MWh um 2,85 Euro/MWh auf 36 Cent/MWh. Vor dem Hintergrund des laufenden Kartellverfahrens wird sich die Stadt Böblingen dafür einsetzen, dass der Vorschlag des Gemeinderats, bereits für 2017 die Abgabe abzusenken, umgesetzt wird. Dazu sind Stadtverwaltung und Landeskartellbehörde seit Oktober 2017 im Austausch.“

Welche Konzessionsabgabe (Vertragsabgabe) gilt ab 01.01.2018?

Laut Konzessionsvertrag beträgt die Abgabe derzeit noch 3,21 EUR/MWh brutto (2,70 EUR/MWh netto). Wir bitten um Verständnis, dass sich die Stadtwerke Böblingen an den geltenden Konzessionsvertrag halten müssen, bis etwas anderes beschlossen ist. Kostenvorteile aus einer etwaigen Senkung der Vertragsabgabe werden wir Ihnen erstatten.

Was für Zahlen enthält die Preisformel?

Die Preisformel enthält Indizes. Indizes sind Kennzahlen, welche die durchschnittliche Entwicklung von ausgewählten reisen, z. B. für Güter oder Dienstleistungen, wiedergeben. Das macht die Preisentwicklung transparent und nachvollziehbar. ie Stadtwerke haben keinen Einfluss auf öffentliche Indizes. Die Preise gleiten ohne unser Zutun nach oben oder gegebenenfalls auch nach unten.

Wie haben sich die Indizes im Arbeitspreis verändert?

Der Börsenpreis für Erdgas ist gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 deutlich gestiegen (14,2 %). Demgegenüber sind zwei weitere Indizes gesunken: der Index für Erdgas bei Abgabe an Handel und Gewerbe (-4,3 %) und der Index für Zentralheizungen (-3,2 %).
Nutzer von Ölheizungen haben einen kräftigen Anstieg beim Ölpreis erlebt: Gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 stiegt der Heizölindex um fast ein Viertel (24,05 %). Auch der Index der tariflichen Lohnkosten (+1,9 %) und der Index für Investitionsgüter (+0,9 %) sorgen für eine allgemeine Preissteigerung.

Detaillierte Informationen finden Sie in diesem Informationsblatt.

Warum bleibt der Arbeitspreis trotz steigender Preise fossiler Brennstoffe relativ stabil?

Fixe Elemente in der Preisformel sorgen für Stabilität. 51 % des verbrauchsabhängigen Arbeitspreises sind auf fünf Jahre fixiert. Dieser Anteil verändert sich nicht – auch nicht bei den aktuell gestiegenen Brennstoffpreisen. Nur die übrigen 49 % des Arbeitspreises sind variabel und richten sich nach der Entwicklung von Energieindizes, z. B. des Statistischen Bundesamtes.

Wie haben sich die Indizes im Grundpreis verändert?

50 % des Grundpreises richtet sich nach der Entwicklung eines Preisindexes für gewerbliche Produkte, weitere 40 % richten sich nach der Entwicklung eines Lohnindexes. 10 % des Grundpreises sind auf fünf Jahre fixiert.

Welche konkreten Werte werden in die Preisformel eingesetzt?

Hier zeigen wir Ihnen am Beispiel für Zone 1 des Grundpreises, sowie für den Arbeitspreis, welche Werte eingesetzt werden:

GP Aktuell = 63,50 €/kW x (0,1 + 0,4 x 115,48/113,30 + 0,5 x 105,57/104,65)

AP Aktuell = 56,07 €/MWh x (0,51 +0,07 x (46,48/37,47 + 0,09 x 103,19/107,88 + 0,13 x 16,96/14,85 + 0,2 x 100,15/103,50)

Indizes in der Preisformel:

Lohn (für 2018 einzusetzender Wert 115,48)
Der vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Index für Tarifverdienste und Arbeitszeiten (im produzierenden Gewerbe, auch Energieversorgung) wird verwendet, um die allgemeinen Änderungen bei Löhnen nachzubilden.

Investitionsgüter (für 2018 einzusetzender Wert 105,57)
Der vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Preis und Preisindex für gewerbliche Produkte wird genutzt, um die notwendigen Investitionen in das Leitungssystem auf dem aktuellen Stand zu halten.

HEL (Heizöl extra leicht, für 2018 einzusetzender Wert 46,48 €/hl)
Der vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Index wird verwendet, um Kosten aus der Wärmebeschaffung der Stadtwerke wiederzugeben.

Erdgaspreis 1 (für 2018 einzusetzender Wert 103,19)
Der vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Index – hier: Erzeugerpreis gewerblicher Produkte (Inland) für Erdgas – bildet ebenfalls Kosten aus der Wärmebeschaffung ab.

Erdgaspreis 2 (für 2018 einzusetzender Wert 16,96 €/MWh)
Der von der EEX (European Energy Exchange) unter Marktdaten veröffentlichte Preis in €/MWh für Erdgas, Terminmarkt, im Marktgebiet NCG für das Produkt „Natural Gas Futures Year“ spiegelt die Einkaufskosten für Erdgas in den eigenen Erzeugungsanlagen wider.

Marktelement – Zentralheizungsindex (für 2018 einzusetzender Wert 100,15)
Der vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Verbraucherpreisindex für Zentralheizung, Fernwärme u. a. sorgt dafür, dass das allgemeine Kostenniveau für Zentralheizungen berücksichtigt wird.

Wie setzen sich die Kosten für meinen Tarif zusammen?

Die Tarifkosten setzen sich aus dem Grundpreis und dem Arbeitspreis zusammen.

Der Grundpreis umfasst die fixen Kosten, die für die dauerhafte Erhaltung des Wärmesystems entstehen – unabhängig vom Verbrauch. Darunter fallen zum Beispiel Kosten für den Leitungsbau, die Instandsetzung und für die Beschäftigten. Der Grundpreis gliedert sich wie folgt:

Stufe 1 für Anschlussleistungen bis 50 kW
Stufe 2 für jede weitere über 50 kW hinausgehende Leistung bis 100 kW
Stufe 3 für jede weitere über 100 kW hinausgehende Leistung bis 500 kW

Der Arbeitspreis hingegen betrifft den variablen Anteil der Warmwasserversorgung und deckt die Kosten ab, die in direktem Zusammenhang mit dem Verbrauch der Fernwärme stehen. Dies sind also die Kosten für die empfangene Menge Energie. Hinzu kommt die Konzessionsabgabe (Vertragsabgabe). Das Geld erhält die Stadt Böblingen dafür, dass Wärmeleitungen unter öffentlichen Wegen und Straßen verlegt werden dürfen.

Was ist ein faktischer Vertrag?

Als Fernwärme-Kunde der Stadtwerke Böblingen ohne schriftlichen Vertrag wurden Sie auf Basis der allgemeinen Versorgungsbedingungen Fernwärme-Verordnung, kurz AVBFernwärmeV, sowie unserer ergänzenden Versorgungsbedingungen Fernwärme, der EVBFernwärme, beliefert. 
Mit der Abnahme der Fernwärme haben Sie einen sogenannten faktischen Vertrag abgeschlossen. Das bedeutet: Ein Rechtsgeschäft wie die Abnahme von Fernwärme gilt auch ohne Unterschrift oder überhaupt ohne einen schriftlichen Vertrag, wenn eine von einem Vertragspartner zur Verfügung gestellte Leistung (in diesem Fall die von den Stadtwerken angebotene Fernwärme) durch einen anderen (in diesem Fall die Fernwärme-Anschlussnehmer) tatsächlich in Anspruch genommen wird.

Vergleichen kann man das beispielsweise mit der Fahrt in einem Bus: Wenn ein Schüler auch ohne Kenntnis seiner Eltern in einen Bus steigt, hat das Bus-Unternehmen Anspruch auf das Beförderungsentgelt. Oder Sie fahren als Autofahrer auf einen Gebühren-Parkplatz – auch dann haben Sie die zur Verfügung gestellte Leistung, den Parkplatz, auch ohne schriftlichen Vertrag in Anspruch genommen.

Welche Vorteile bietet mir ein schriftlicher Vertrag?

Sie erhalten bei Abschluss des Vertrages einen Vertragsbonus. Außerdem können Sie einmalig Ihre Leistung kostenfrei anpassen lassen.

Wie sind die Vertragslaufzeiten für den schriftlichen Tarif Schönbuch | Wärme | Komfort?

Die Erstlaufzeit geht bis zum 31.12.2021. Nach der Erstlaufzeit verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils ein weiteres Jahr.Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate zum Vertragsende. Diese Kündigungsfrist ist auch im Vertrag auf Seite 2, Punkt 14, festgehalten. 

Wie funktioniert die Preisformel?

Der Preis wird einmal im Jahr, jeweils im Oktober, zum nächsten 01.01. nachvollziehbar über die Preisformeln errechnet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wo kommt die Wärme her?

Der größte Teil der Fernwärme kommt aus dem Restmüllheizkraftwerk (RMHKW) in Böblingen. Der übrige Teil wird aus dem Heizkraftwerk von Daimler eingekauft oder von den Stadtwerken Böblingen (BHKW Höfle und BHKW Dagersheim) selbst erzeugt.

Was ist der Primärenergiefaktor?

Der Primärenergiefaktor gibt Auskunft darüber, wie effizient ein Rohstoff (Gas, Erdöl, Holz, etc.) umgewandelt wird, um daraus Wärme zu produzieren. Des Weiteren zeigt er auf, wie umweltfreundlich die Wärme ist.

Die Wärme in Böblingen erzielt den bestmöglichen Energieeffizienz-Wert von 0,0. Für Dagersheim liegt der Primärenergiefaktor bei 0,47. Das hat der TÜV Industrie Süd für die Fernwärme in Böblingen bescheinigt.

Die Zertifikate zum Downloaden finden Sie hier unter Downloads Fernwärme.

Meine Anschlussleistung/Grundgebühr ist zu hoch, wie kann ich diese senken?

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Anschlussleistung reduzieren zu lassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Was kostet die Reduzierung der Anschlussleistung?

Wenn Sie Schönbuch | Wärme | Komfort-Kunde sind, ist die Dienstleistung für Sie kostenfrei. Für die An- und Abfahrt des Technikers sowie für Stunden- und Verwaltungsaufwand, der wegen des Vor-Ort-Termins anfällt, werden Ihnen von uns keine Kosten in Rechnung gestellt. Dieses Angebot gilt befristet bis 31.12.2019.

Wenn Sie kein Schönbuch | Wärme | Komfort-Kunde sind, kostet die Reduzierung gemäß unseres Preisblattes 293 Euro (brutto). 

Wie schnell kann die Anschlussleistung reduziert werden? Welche Firma macht das?

Die Reduzierung wird von den Monteuren der Stadtwerke Böblingen durchgeführt. Sobald uns ein vollständig ausgefüllter und genehmigungsfähiger Antrag auf Anschlussreduzierung vorliegt, werden unsere Techniker die neue Anschlussleistung systemseitig erfassen. Genehmigungsfähige und vollständige Anträge datieren wir nach Eingang auf den 01. des Folgemonats. Die reduzierte Anschlussleistung wird jedoch bei Ihrer Abrechnung auf jeden Fall zu dem genehmigten Termin berücksichtigt.

Kann ich den Anbieter wechseln?

Nein, ein Anbieterwechsel ist nicht möglich. Die Versorgung mit Fernwärme ist ein nicht regulierter Markt. In Böblingen gibt es derzeit nur die Stadtwerke Böblingen als Anbieter.

An wen wende ich mich bei einer Störung im Bereich Wärme?

Die Störungsnummer für Fernwärme der Stadtwerke Böblingen lautet 07031 / 72 63 99.

Häufige Fragen: Freibad

Wie funktioniert das Kassensystem im Hallenbad und Freibad?

Im Hallenbad arbeitet ein neues Kassensystem mit Barcode- Tickets für Einzel- und Zehnerkarten sowie mit Transponderkarten für Jahres- und Saisonkarten. Das Drehkreuz am Eingang entriegelt sich, sobald die Tickets und Karten in den Einzugsschacht geschoben werden. Die Tickets können an einem Automaten gekauft werden. Bei Fragen zur Handhabung des Automaten können wir schnell helfen, es gibt es eine Ruftaste am Kartenautomat, über die ein Mitarbeiter verständigt werden kann. 
Die Zehnerkarten können auch von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden. Dafür müssen im Hallenbad allerdings Einzeltickets am Automaten erworben werden, die per Zehnerkarte bezahlt werden können. Grund dafür ist, dass die Zehnerkarte nur den Zustand „eingecheckt“ oder „ausgecheckt“ erfasst. 
Bei der Zehnerkarte wird außerdem pro Besuch ein voller Eintrittspreis berechnet – unabhängig von der Uhrzeit. Der günstigere Abendtarif kann nicht einzeln von der Karte abgebucht werden. Für alle, die gerne abends baden, empfehlen wir daher Einzeltickets statt der Nutzung von Zehnerkarten.

Wo erhalte ich Dauerkarten und was muss ich zur Ausstellung einer Dauerkarte mitbringen`?

Jahres- und Saisonkarten können an den Bäderkassen erworben werden. Einfach einen Antrag mit Name und Anschrift ausfüllen, bei einem Anspruch auf Ermäßigung den Ausweis/Berechtigung vorlegen und, falls für Familienmitglieder ebenfalls gleich eine Karte erstellt werden soll, bitte ein Lichtbild der Personen mitbringen.

Wie lange gilt eine Saisonkarte fürs Freibad?

Eine Saisonkarte ist nur gültig für das Freibad und berechtigt zum Eintritt während der Freibadsaison, die üblicherweise immer vom zweiten Maiwochenende bis zum Ende der Sommerferien läuft.

Wie hoch sind die Wassertemperaturen in den Böblinger Bädern?

Die Temperaturen im Hallenbad sind:

- Schwimmerbecken 27 Grad
- Nichtschwimmer 30 Grad
- Planschbecken 33 Grad
- Whirlpool 34 Grad 

Die Temperaturen im Freibad sind:

- Schwimmerbecken 24 Grad
- Attraktionsbecken 26 Grad
- Planschbecken 28 Grad

Wo kann ich die Haus- und Badeordnung für das Freibad und das Hallenbad einsehen?

Häufige Fragen: Hallenbad

Wie funktioniert das Kassensystem im Hallenbad und Freibad?

Im Hallenbad arbeitet ein neues Kassensystem mit Barcode- Tickets für Einzel- und Zehnerkarten sowie mit Transponderkarten für Jahres- und Saisonkarten. Das Drehkreuz am Eingang entriegelt sich, sobald die Tickets und Karten in den Einzugsschacht geschoben werden. Die Tickets können an einem Automaten gekauft werden. Bei Fragen zur Handhabung des Automaten können wir schnell helfen, es gibt es eine Ruftaste am Kartenautomat, über die ein Mitarbeiter verständigt werden kann. 
Die Zehnerkarten können auch von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden. Dafür müssen im Hallenbad allerdings Einzeltickets am Automaten erworben werden, die per Zehnerkarte bezahlt werden können. Grund dafür ist, dass die Zehnerkarte nur den Zustand „eingecheckt“ oder „ausgecheckt“ erfasst. 
Bei der Zehnerkarte wird außerdem pro Besuch ein voller Eintrittspreis berechnet – unabhängig von der Uhrzeit. Der günstigere Abendtarif kann nicht einzeln von der Karte abgebucht werden. Für alle, die gerne abends baden, empfehlen wir daher Einzeltickets statt der Nutzung von Zehnerkarten.

Wo erhalte ich Dauerkarten und was muss ich zur Ausstellung einer Dauerkarte mitbringen?

Jahres- und Saisonkarten können an den Bäderkassen erworben werden. Einfach einen Antrag mit Name und Anschrift ausfüllen, bei einem Anspruch auf Ermäßigung den Ausweis/Berechtigung vorlegen und, falls für Familienmitglieder ebenfalls gleich eine Karte erstellt werden soll, bitte ein Lichtbild der Personen mitbringen.

Kann ich mich bei Ihnen für einen Schwimmkurs anmelden?

Die Sportvereinigung Böblingen bietet unter dem Namen SVB Schwimmschule verschiedene Kurse in unserem Hallenbad an. Nähere Informationen finden Sie hier: http://www.sv-boeblingen.de/
Auch die Ortsgruppe Böblingen der DLRG bietet verschiedene Kurs-und Trainingsangebote in unserem Hallenbad an. Nähere Informationen finden Sie hier: https://boeblingen.dlrg.de

Wie hoch sind die Wassertemperaturen in den Böblinger Bädern?

Die Temperaturen im Hallenbad sind:

- Schwimmerbecken 27 Grad
- Nichtschwimmer 30 Grad
- Planschbecken 33 Grad
- Whirlpool 34 Grad 

Die Temperaturen im Freibad sind:

- Schwimmerbecken 24 Grad
- Attraktionsbecken 26 Grad
- Planschbecken 28 Grad

Wann sind Warmbadetage?

Ausgesprochene Warmbadetage gibt es bei uns nicht, da das Beckenwasser ohnehin schon angenehme 27 Grad im Schwimmerbecken und 30 Grad im Nichtschwimmerbecken hat. Diese Temperaturen haben sich für alle Nutzergruppen am geeignetsten erwiesen. Wer es trotzdem noch wärmer möchte, dem sei die Mineraltherme in Böblingen empfohlen.

Wo kann ich die Haus- und Badeordnung für das Hallenbad einsehen?

Häufige Fragen: Sauna

Wie funktioniert das Kassensystem in der Sauna?

Für den Zugang zur Sauna werden Chipcoins eingesetzt. Diese dienen zugleich zur Benutzung der Schränke. Die Chipcoins können an einem Automaten gekauft werden.  Bei Fragen zur Handhabung des Automaten können wir schnell helfen, es gibt es eine Ruftaste am Kartenautomat, über die ein Mitarbeiter verständigt werden kann. 

Welche Saunen eignen sich für wen?

Finnische Sauna – ein Hauch Skandinavien in Böblingen

Bei hohen Temperaturen lockern sich verspannte Muskeln besonders gut. Unsere 90 Grad heiße finnische Sauna ist damit der ideale Ort, um den Alltagsstress einfach auszuschwitzen. 

Soft Sauna – die kreislaufschonende Saunavariant

Für alle, die es nicht so heiß mögen oder aus gesundheitlichen Gründen nicht in der finnischen Sauna schwitzen dürfen, ist die Soft Sauna eine gute Alternative. Bei Temperaturen von 40 bis 60 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von 30 bis 50 Prozent vereint die Soft Sauna die Vorzüge von Sauna und Dampfbad. Wechselnde Farblichter und meditative Musik nehmen Sie mit auf eine Reise der Sinne.

Infrarotsauna – entspannt durch Tiefenwärm

Die Wärme wird dort im Gegensatz zur klassischen Sauna nicht durch einen Ofen, sondern über spezielle Infrarotstrahler erzeugt. Das Licht regt die Wärmeproduktion im Inneren des Körpers an, man spricht daher auch vom „Tiefenwärme-Effekt“. Neben einer regenerativen Wirkung auf die Haut, insbesondere bei der Cellulite-Behandlung, fördert Tiefenwärme die Durchblutung, den Stoffwechsel und das allgemeine Wohlbefinden. 

Dampfbad – relaxen im feuchten Klima

Das Dampfbad war bereits bei den Römern und Griechen fester Bestandteil der Badekultur. Auch heute erfreut es sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, bei 40 bis 50 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von beinahe 100 Prozent bietet das Dampfbad optimale Bedingungen für die körperliche Regeneration. 

Salzraum – fast wie ein Spaziergang am Meer

Gönnen Sie sich in unserem neugestalteten Salzraum eine Verschnaufpause vom Alltag. Jeder Atemzug liefert wertvolle Mineralien und Spurenelemente, von denen vor allem Menschen mit Bronchialbeschwerden und Allergien profitieren. Auch bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte, bei Rheuma und Migräne hilft die salzhaltige Luft.

Ist die Hallenbad-Nutzung im Sauna-Eintritt inbegriffen?

Ja, Sauna Besucher können auch das Hallenbad benutzen.

Gibt es spezielle Sauna-Events, Abende oder andere Veranstaltungen?

Wir haben uns ganz ausdrücklich gegen Events entschieden. In unserer Sauna wollen wir den Gästen einen Raum zum Entspannen und Relaxen bieten. Daher finden hier keine Events oder spezielle Aufgüsse statt. Die Ruhe und die entspannende Wirkung des Saunierens stehen bei uns ganz klar im Vordergrund.

Häufige Fragen: Parken

Wie lange sind die Parkhäuser geöffnet?

Unsere Parkhäuser haben folgende Öffnungszeiten:

Kongresshalle | Ida-Ehre-Platz: durchgehend geöffnet
Marktplatz | Pfarrgasse: 6.00-1.00 Uhr geöffnet
Schloßberg | Stadtgrabenstraße: 6.00-1.00 Uhr geöffnet
Postplatz | Stuttgarter Straße: 6.00-1.00 Uhr geöffnet
Im Höfle | Pestalozzistraße: durchgehend geöffnet
Hautana | Karlstraße: durchgehend geöffnet
Goldberg | Leibnizstraße: durchgehend geöffnet

Wie ist die Einfahrtshöhe in den Böblinger Parkhäusern?

Unsere Parkhäuser haben folgende Einfahrtshöhen:

Stadtmitte:      Einfahrt: 1,95 m
Kongresshalle: Einfahrt: 2,00 m;
                        ACHTUNG! (Familien und Frauen im EG): 1,90 m
Postplatz:        Einfahrt: 2,00 m
Höfle:              Einfahrt: 2,00 m
Hautana:         Einfahrt: 2,00 m

Wie kann ich einen Dauerstellplatz mieten?

Hier finden Sie unsere Dauerparkverträge auf unserer Internetseite.

Bitte beachten Sie, dass es für unser Parkhaus Kongresshalle einen separaten Dauerparkvertrag gibt. Die Dauerparkverträge für die Kongresshalle unterscheiden sich zu unseren anderen Parkhäusern. 
Für dieses Parkhaus wurde eine Vereinbarung zwischen den Stadtwerken Böblingen GmbH & Co. KG, dem Congress Center Sindelfingen/Böblingen und der Stadtverwaltung Böblingen getroffen. Es darf maximal 10 nutzungsfreie Tage für unsere Dauerparkkunden aufgrund von Veranstaltungen geben. Über diese nutzungsfreien Tage werden unsere Kunden drei bis vier Wochen im Voraus informiert

Gerne können Sie sich auch mit unserem Kundenservice unter 0 70 31 – 21 92 22 in Verbindung setzen und einen Dauerparkvertrag per E-Mail oder per Post anfordern. Oder Sie kommen einfach persönlich zu unseren Öffnungszeiten in unserem Kundenzentrum vorbei.

Wie ist die Kündigungsfrist bei einem Dauerparkvertrag?

Die Kündigungsfrist von Dauerparkverträgen beträgt ein Monat zum Monatsende. Bei einem Dauerparkvertrag kann erst nach der Erstvertragslaufzeit von drei Monaten gekündigt werden. 

Wie kann ich meinen Dauerparkvertrag kündigen?

Die Kündigung Ihres Dauerparkvertrags benötigen wir in Textform. Dies bedeutet per E-Mail, Fax oder per Post.

Für welche Parkhäuser können Wochen-/Monatsparkkarten gekauft werden?

Unsere Wochen-/Monatsparkkarten können für unsere Parkhäuser Stadtmitte, Kongresshalle, Höfle und Postplatz bestellt werden. Für die Tiefgarage Hautana gibt es leider keine Möglichkeit, da es sich hierbei um ein anderes System handelt.

Wo kann ich Wochen-/Monatsparkkarten für die Parkhäuser erwerben?

Wochen-/Monatsparkkarten können Sie gerne per E-Mail oder auch telefonisch bei uns anfordern. Damit wir Ihnen die gewünschten Tickets erstellen können, erhalten Sie von uns zuerst ein Bestellformular. Dieses benötigen wir von Ihnen unterschrieben zurück. Sobald uns das Bestellformular ausgefüllt vorliegt, können wir Ihnen die Tickets erstellen und per Post zukommen lassen. Sie haben auch die Möglichkeit zu unseren Öffnungszeiten direkt in unserem Kundenzentrum vorbei zukommen. 

P+R Anlagen

Auf unseren Park + Ride Anlagen haben Sie die Möglichkeit Einzeltickets für 1,50 Euro zu lösen. Bitte beachten Sie, dass die Automaten kein Wechselgeld ausgeben und passend bezahlt werden muss. 

Es besteht die Möglichkeit auch ein Ticket für bis zu fünf Tage zu lösen. In diesem Fall können Sie maximal 7,50 Euro in den Automaten werfen. Sollte Ihr Aufenthalt länger als fünf Tage sein, haben Sie die Möglichkeit ein fünf-Tagesticket plus z- B. ein weiteres Einzelticket zu lösen. Wenn Sie die Tickets in Ihrem Fahrzeug sichtbar auslegen, wissen die Kontrolleure Bescheid.

Wo kann ich Monats-/Halbjahresparkkarten für die P+R Anlagen erwerben?

Monatsparkkarten (10,00 Euro) oder Halbjahresparkkarten (50,00 Euro) erhalten Sie am Bahnhof Böblingen im DB Reisezentrum. Das lösen dieser Tickets ist nicht am Parkautomat möglich. Anbei die Anschrift:

Anschrift:
DB Reisezentrum Böblingen
Bahnhofsplatz 1
71034 Böblingen


Die Öffnungszeiten lauten:

  • Montag bis Freitag:              07:30 – 18:00 Uhr
  • Samstag:                              09:00 – 13:30 Uhr

Eine telefonische oder schriftliche Vorbestellung ist nicht möglich. Die Tickets können nur zu den genannten Öffnungszeiten gekauft werden.

Parkautomaten in Böblingen (betrifft nicht die Tiefgaragen)

Bitte beachten Sie, dass Sie immer passend an den Parkautomaten bezahlen. Wechselgeld wird von den Automaten nicht ausgegeben und kann auch nicht durch die Stadtwerke Böblingen erstattet werden.

Sollte es zu Störungen einzelner Parkautomaten kommen, bitten wir Sie, dass Sie sich mit unserem Kundenservice unter 0 70 31 / 21 92 22 in Verbindung setzen, damit die Automaten durch einen Techniker kontrolliert werden. Hierfür benötigen wir die Automatennummer, sowie die Angabe des Standorts. Im Falle einer Störung müssen Sie eine Parkscheibe in Ihrem Fahrzeug auslegen. Sollte keine Parkscheibe ausgelegt werden, erhalten Sie eine Verwarnung durch das Ordnungsamt.

Parken mit E-Fahrzeugen (Ausgenommen Tiefgaragen und P+R Anlagen)

Elektroautos können in Böblingen kostenfrei parken.

  • Für Fahrzeuge mit einem E-Kennzeichen ist  nichts weiter zu tun.
  • Eine Parkscheibe ist nicht notwendig.

Das E-Kennzeichen sowie der Parkausweis befreien nicht von den Parkvorschriften des §12 StVO, z.B. berechtigt es nicht zum Parken im

  • eingeschränkten Halteverbot
  • Halteverbot
  • in Fußgängerzonen
  • auf Geh- und Radwegen usw. 

Sollten Sie kein „E“ auf Ihrem Kennzeichen besitzen, können Sie über das Ordnungsamt bei der Stadt Böblingen einen Parkausweis beantragen. 

Informationen zum Parkausweis finden Sie unter nachfolgendem Link: https://www.boeblingen.de/,Lde/start/BUERGERSERVICE/Ordnungsamt.html

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen