Gestaltung und Realisierung der Energie- und Wärmewende

Unser Fokus liegt in der schrittweisen Erweiterung und Erneuerung der Fernwärme-, Strom- und Gasversorgung und im Breitbandausbau. Wir verstehen uns als treibende Kraft in der Gestaltung und Realisierung der Energie- und Wärmewende in der Stadt und Region. Jedes unserer Geschäftsfelder leistet einen bedeutenden Beitrag, um das ambitionierte Klimaschutzziel, die CO2-Neutralität in Böblingen, zu erreichen.

 

Anteilseigner

Anteilseigner der SWBB sind die Stadt Böblingen (59 Prozent) und die EnBW Kommunale Beteiligungen GmbH (41 Prozent). Von der Stadt Böblingen haben die SWBB die Gesellschaftsanteile an der Fernwärme-Transportgesellschaft (FTG), die die Fernwärmenetze von Böblingen und Sindelfingen verbindet, übernommen. Zudem sind die SWBB für die EnBW-Fernwärme-Leitung vom Restmüllheizkraftwerk (RMHKW) nach Böblingen verantwortlich.

Strom

Die SWBB sichern die Stromversorgung von rund 3.000 Privat- und Gewerbekunden in der Region Böblingen. Unser derzeit an die Netze BW verpachtetes Stromnetz ist 585 km lang und wird von uns ab 2026 wieder eigenständig betrieben. Mit unserem 100% Ökostrom unterstützen wir die Klimaschutzziele der Stadt. Wir beliefern die Schulen und Liegenschaften des Landkreises Böblingen ebenso wie die Kindergärten und kommunalen Gebäude der Stadt mit sauberem Strom aus erneuerbaren Energien.

Gas

In Böblingen ist unser Stromnetz 115 km lang. Bis Januar 2024 ist es an die Netze BW verpachtet.
Ob zum Heizen, Aufbereiten von Warmwasser oder zum Kochen: Erdgas zählt für Privatkunden und Gewerbetreibende zu den zuverlässigen Energieträgern.

Wärme

Für die Erzeugung von Wärme setzen wir überwiegend auf klimaneutrale Wärme aus dem Böblinger Restmüllheizkraftwerk sowie den emissionsarmen Brennstoff Erdgas im Heizkraftwerk „Im Grund“. Dort beträgt die Leistung über 40 Megawatt (MW), bei der Strom- und Wärmeproduktion in umweltfreundlicher Kraft-Wärme-Kopplung im Heizkraftwerk „Dagersheim-Ost" sind es weitere 3 MW. Das Leitungsnetz in Böblingen und Dagersheim umfasst rund 60 km. Insgesamt beliefern wir aktuell ca. 8.500 Wohneinheiten in rund 2.000 Gebäuden mit unserer sauberen Wärme.

Wasser

Die Wasserversorgung umfasst das gesamte Stadtgebiet Böblingens und Dagersheim mit insgesamt 50.000 Einwohnern. In Böblingen wird das Wasser über ein circa 200 km langes Leitungsnetz verteilt. Wir betreuen etwa 8.000 Wasserzähler. Das Gesamtwasseraufkommen beträgt jährlich über 3 Millionen Kubikmeter. Wir beziehen unser Wasser zu je 50% von der Ammertal-Schönbuchgruppe und der Bodensee-Wasserversorgung.

Parken

Wir betreiben die Parkhäuser „Höfle“, „Kongresshalle“, „Postplatz“, „Stadtmitte“, „Hautana“, „Goldberg“ und das Parkdeck „Käppele“ mit zusammen mehr als 1.200 Stellplätzen.
Die Park-and-ride-Anlagen „Goldberg“ und „Hulb“ bieten weitere 630 Stellplätze.

Bäder

Wir betreiben für Sie das Freibad am Silberweg mit drei Becken, Sprungturm und großer Rutsche sowie das Hallenbad in der Schönaicher Straße mit drei Becken, Whirlpool, Sprungturm und angeschlossenem Saunabetrieb.

Geschäftsberichte

Weitere Informationen zu den Stadtwerke Böblingen finden Sie in unserem Geschäftsbericht. Die Geschäftsberichte der vergangenen Jahre stellen wir Ihnen gern zum Download zur Verfügung.

Unsere Geschäftsberichte

Geschäftsbericht 2020
(PDF, 2 MB)
Geschäftsbericht 2019
(PDF, 1 MB)

Unsere Geschäftsführung

Geschäftsführung

Christine Tomschi, Alfred Kappenstein

Aufsichtsrat

Vorsitzender:

Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz (l.)

 

Stellvertretender Vorsitzender:

Tilman Kabella (r.)

Weitere Mitglieder der Stadt Böblingen

  • Kerstin Froese (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Markus Helms (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Thomas Heiling (CDU)
  • Hans-Dieter Schühle (CDU)
  • Arthur Bamberger (Freie Wähler Böblingen)
  • Gudrun Seidenspinner (Freie Wähler Böblingen)
  • Jahn Wichert (SPD)
  • Dr. Detlef Gurgel (FDP)
  • Manfred Howe (AfD)
  • David Hoffmann (Arbeitnehmervertretung)