Menü

Aktuelle Pressemeldungen

Nixenschwimmen im Hallenbad Böblingen

Service | 30.03.2020

Corona-Krise
Wir sichern die Versorgung Böblingens

Als Betreiber sogenannter kritischer Infrastrukturen sind die Stadtwerke Böblingen (SWBB) mit ihrem Krisen- und Notfallmanagement gut aufgestellt. Neben Vorsorgemaßnahmen zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Sicherstellung der Versorgung der Stadt mit Energie, Wasser und Wärme das oberste Ziel.

Weiterlesen

Derzeit sehen wir wegen der Corona-Pandemie kein Risiko für die Versorgungssicherheit in Böblingen. Wir treffen weitreichende organisatorische und personelle Maßnahmen, um die höchst mögliche Versorgungssicherheit auch bei einer länger andauernden Pandemie zu gewährleisten“, so SWBB-Geschäftsführer Alfred Kappenstein, Leiter des Krisenstabs bei den SWBB. „Ein wichtiger Baustein ist die Kooperation mit den Stadtwerken Tübingen, Reutlingen, Herrenberg, Ludwigsburg und Sindelfingen sowie mit der Ammertal-Schönbuch-Gruppe. Wir unterstützen uns gegenseitig, sollte es zu Personal- oder Material-Engpässen kommen.“

Das Hallenbad und die Sauna an der Schönaicher Straße bleiben vorerst bis zum 19. April 2020 geschlossen. 
Gleiches gilt für das Kundenzentrum in der Wolfgang-Brumme-Allee . Die telefonische Erreichbarkeit des Kundenservice ist eingeschränkt: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind telefonisch unter 07031 / 21 92 - 22 von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 9:00 bis 14:00 Uhr erreichbar. Per E-Mail an service@stadtwerke-bb.de, per Post oder Fax (07031 / 2192 - 80) können sich die Bürgerinnen und Bürger selbstverständlich jederzeit an die SWBB wenden. 

Ziel unserer internen Maßnahmen ist es, die Verbreitung des Virus über die Arbeitsstätten nach Möglichkeit zu minimieren oder zu verhindern. Die überwiegende Mehrheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke arbeitet deshalb dort, wo es die Betriebsabläufe zulassen und wo immer es möglich ist, bereits seit zwei Wochen im Homeoffice. 

Auch im technischen Bereich haben die SWBB umfassende organisatorische Maßnahmen umgesetzt: Die Betriebsgruppe Technik und Netze arbeitet in zwei Gruppen im Schichtdienst und befindet sich entweder vor Ort oder in Arbeitsbereitschaft zuhause. Für das Gelände der Betriebszentrale in der Ernst-Reuter-Straße gelten strenge Zutrittsbeschränkungen: Bis auf weiteres darf niemand externes ohne vorherigen Ankündigung die Betriebszentrale betreten! Das Zählerwesen wurde vollständig ausgesetzt. 

Der Bau von neuen Hausanschlüssen und sonstige Baumaßnahmen werden aber weiterhin ausgeführt, um die Geschäftstätigkeit der Stadtwerke und ihren Partnerfirmen nicht zum Erliegen zu bringen. Rohrbrüche, Notversorgungen und Störungsbeseitigungen werden weiterhin abgearbeitet.

Unser Trinkwasser ist sicher
Die Stadtwerke Böblingen versorgen Böblingen zuverlässig mit Wasser und stehen in einem engen Austausch mit der Bodensee-Wasserversorgung und der Ammertal-Schönbuch-Gruppe, von welcher wir das Wasser für Böblingen beziehen. Eine Übertragung des Corona-Virus SARS-CoV-2 erfolgt nach derzeitigem Wissensstand vor allem über den direkten Kontakt zwischen Personen oder über kontaminierte Flächen. Trinkwässer, die unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt werden, sind sehr gut geschützt. Eine Übertragung des Corona-Virus über die öffentliche Trinkwasserversorgung ist nach derzeitigem Kenntnisstand höchst unwahrscheinlich.

Fakt ist: Auf eine sichere Energieversorgung können sich in Böblingen alle verlassen. In dieser Krise wird niemand ohne Strom, Gas, Wasser oder Wärme sein.

Weitere Informationen rund um die Corona-Pandemie finden Sie hier.

Nixenschwimmen im Hallenbad Böblingen

Service | 16.03.2020

Informationen zu den Auswirkungen der Corona-PAndemie Auf die SWBB

  • SWBB-Kundenservice: Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit
  • Zählerwechsel werden ausgesetzt
  • Mitarbeiter teilweise im Home-Office
Weiterlesen

Wie bereits mit Pressemitteilung vom 13.03.2020 mitgeteilt, bleibt das Kundenzentrum in der Wolfgang-Brumme-Allee für den Publikumsverkehr vorerst bis 19.04.2020 geschlossen. Ebenso das Hallenbad und die Sauna.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke gibt es zudem die Empfehlung, dort, wo es die Betriebsabläufe zulassen und wo immer es möglich ist, im Home-Office zu bleiben. Dadurch ist die telefonische Erreichbarkeit des Kundenservice ab heute, 16.03.2020, eingeschränkt

Sie erreichen die Mitarbeiter dort aktuell telefonisch unter 07031 / 2192 -22 von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 9:00 bis 14:00 Uhr. Oder Sie schicken uns eine E-Mail an service@stadtwerke-bb.de.

Die Einschränkungen betreffen auch das Zählerwesen bei den Stadtwerken: Alle Zählerwechsel und -ablesungen werden bis vorerst 19.04.2020 ausgesetzt.

Eine Übertragung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 erfolgt nach derzeitigem Wissensstand vor allem über den direkten Kontakt zwischen Personen oder kontaminierte Flächen. Trinkwässer, die unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt werden, sind sehr gut geschützt. Eine Übertragung des Coronavirus über die öffentliche Trinkwasserversorgung ist nach derzeitigem Kenntnisstand höchst unwahrscheinlich (Umweltbundesamt, 13.03.2020). Die Stadtwerke Böblingen versorgen Böblingen zuverlässig mit Wasser und stehen in einem engen Austausch mit der Bodensee-Wasserversorgung und der Ammertal-Schönbuch-Gruppe, von welcher wir das Wasser für Böblingen beziehen. 

Störungen können weiterhin wie folgt gemeldet werden:

  • Strom:  0800 / 36 29 477 (Netzbetreiber Netze BW)
  • Gas: 0800 / 36 29 447 (Netzbetreiber Netze BW)
  • Fernwärme und Wasser: 0 70 31 / 72 63 99 (Stadtwerke Böblingen)

Weitere Informationen rund um die Corona-Pandemie finden Sie hier.

Nixenschwimmen im Hallenbad Böblingen

Service | 14.03.2020

Massnahme zur Unterstützung der EIndämmung der Corona-Pandemie

Stadtwerke schliessen vorsorglich ihr Kundenzentrum

Das Corona-Virus hat auch für die Stadtwerke Böblingen Auswirkungen: Ab kommenden Montag, 16. März 2020, bleibt das Kundenzentrum in der Wolfgang-Brumme-Allee für den Publikumsverkehr vorerst geschlossen. Das Hallenbad und die Sauna sind bereits seit Samstag, 14.03.2020, geschlossen.

Weiterlesen

Damit reagieren die Stadtwerke in enger Abstimmung mit der Stadt Böblingen auf die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie. „Bei uns gibt es derzeit keine Mitarbeiter, die an dem Corona-Virus erkrankt sind. Es handelt sich um reine Vorsichtsmaßnahmen, um physische Kontakt zum Schutz der Besucher, Sauna- und Badegäste sowie Kunden und Mitarbeiter soweit wie möglich zu reduzieren und zu minimieren“, erklärt Birte Engel, Pressesprecherin der Stadtwerke Böblingen.

Die Schließzeit des Kundenzentrums gilt vorerst bis zum Ende der Osterferien am Sonntag, den 19. April 2020. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf den anderen Kommunikationswegen weiterhin wie gewohnt erreichbar:

  • E-Mail: service@stadtwerke-bb.de
  • Telefon: 0 70 31/21 92 22
  • Fax: 0 70 31 / 21 92 80
  • Post: Stadtwerke Böblingen, Kundenzentrum, Wolfgang-Brumme-Allee 32, 71032 Böblingen

Störungen können weiterhin wie folgt gemeldet werden:

  • Strom:  0800 / 36 29 477 (Netzbetreiber Netze BW)
  • Gas: 0800 / 36 29 447 (Netzbetreiber Netze BW)
  • Fernwärme und Wasser: 0 70 31 / 72 63 99 (Stadtwerke Böblingen)

Weitere Informationen rund um die Corona-Pandemie finden Sie hier.

Energiewende in Böblingen

Unternehmen | 27.02.2020

Kartellverfahren um die Fernwärmepreise in Böblingen Eingestellt 

Es ist eine erfreuliche Nachricht für unsere Kundinnen und Kunden: Mit Schreiben vom 26.02.2020 hat die Energiekartellbehörde Baden-Württemberg (EKartB) das Verfahren gegen die Stadtwerke Böblingen wegen des Verdachts missbräuchlich überhöhter Fernwärmepreise rechtskräftig eingestellt. 

Weiterlesen

Im November 2019 hatten sich die Interessengemeinschaft Fernwärme, die Stadtwerke Böblingen und die Stadt Böblingen bereits im Zuge eines Mediationsverfahrens auf ein neues Preismodell für Bürgerkunden geeinigt und somit den Konflikt beigelegt.

Die Stadtwerke haben auf Grundlage des Mediationsergebnisses eine so genannte „Verpflichtungszusage“ entworfen, der EKartB vorgelegt und gemeinsam mit ihr weiter ausgearbeitet. Das ist eine Art Vertrag zwischen der Behörde und den Stadtwerken, in der die Einhaltung der Regelungen der Mediationsvereinbarung von den SWBB verbindlich zugesichert wird Dieser Verpflichtungszusage – hat die EKartB nun uneingeschränkt zugestimmt und auf dieser Grundlage das Verfahren eingestellt. 

Mit dieser Bestätigung der Verpflichtungszusage durch die EKartB und auf Grundlage der Verfahrenseinstellung werden die Stadtwerke Böblingen die Preissenkung nun zügig umsetzen. Die Stadtwerke erhalten im Gegenzug Planungssicherheit für die Wärmeversorgung bis zum Ablauf der Festpreis-Garantie am 31. Dezember 2023. 

„Ich freue mich, dass die Energiekartellbehörde das Mediationsergebnis anerkannt und das Verfahren eingestellt hat. Für die Bürgerkunden und die Stadtwerke ist dies ein positives Ergebnis. Wir setzen weiterhin auf die Fernwärme als wichtigen Baustein für mehr Klimaschutz in unserer Stadt, “ so Böblingens Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz. 

„Die IG Fernwärme ist sehr erleichtert darüber, dass nach dem erfolgreichen Abschluss der Mediation jetzt auch das Kartellverfahren beendet wird. Damit ist der Weg frei, unsere Fernwärmeversorgung zum Wohl der Umwelt und der Böblinger Bevölkerung zukunftssicher weiterzuentwickeln“ erklärt Peter Aue, Sprecher der IG Fernwärme. 

„Die Stadtwerke arbeiten weiter mit Hochdruck an der Umsetzung der Rückerstattung. Bis Ende März sollten wir mit den notwendigen Vorarbeiten soweit sein“, so Gerd Hertle, Geschäftsführer der Stadtwerke Böblingen.

In der Verfügung der EKartB heißt es im Wortlaut

1. Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg als Energiekartellbehörde Baden-Württemberg (EKartB) erklärt die in dem Kartellverwaltungsverfahren mit dem Aktenzeichen 4-4452.89/103 von der Stadtwerke Böblingen GmbH & Co. KG unter dem Datum 17.02.2020 angebotenen Verpflichtungszusagen gemäß S 32b Absatz 1 GWB für bindend. 

2. Die EKartB wird vorbehaltlich des § 32b Absatz 2 GWB von ihren Befugnissen nach gg 32 und 32a GWB bis zum 31.12.2023 keinen Gebrauch machen; das Verfahren gegen die Stadtwerke Böblingen GmbH & Co. KG wird hiermit eingestellt.

Das neue Preismodell

Das neue Preismodell gilt rückwirkend ab 1. August 2015. Ein besonders niedriger Grundpreis und ein hoher Verbrauchspreis belohnen das Energiesparen. Die Stadtwerke Böblingen geben auf die neuen Preise eine Festpreis-Garantie bis 31. Dezember 2023. 

Die neuen Preise in der Übersicht:

  • Der Verbrauchspreis liegt neu bei 101,28 Euro/MWh brutto (bisher: 70,19 Euro/MWh) inkl. Konzessionsabgabe. 
  • Der Zählerpreis beträgt 142,80 Euro brutto pro Jahr pro Hausanschluss. 
  • Für Anschlussleistungen über 20 kW beträgt der Grundpreis 14,28 Euro je zusätzliches kW. 
  • Bis zu einer Leistung von 20 Kilowatt wird kein Grundpreis erhoben. 

Einordnung der neuen Preise: 

  • Für Bürgerkunden mit 15 kW Anschlussleistung und 16,5 Megawattstunden Verbrauch ergibt sich somit eine Senkung von 22 Prozent – das sind bei dieser Abnahmesituation über 500 Euro pro Jahr. Die spezifischen Kosten von bisher 141 Euro/MWh sinken bei diesem Beispiel auf 110 Euro/MWh. 
  • Für größere Kunden ergeben sich geringere Kostensenkungen, weil der niedrigere Grundpreis sich hier weniger stark auswirkt. Fest steht aber: Durch die neuen Preise wird es für niemanden höhere Kosten geben. 
  • Die neuen Preise sind attraktiv im Vergleich zu alternativen Heizformen wie Erdgas oder Wärmepumpe. 

Vorteile für alle Beteiligten: 

  • Der Fernwärmekonflikt ist beigelegt, der Weg zu einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit ist bereitet. 
  • Die Wettbewerbsfähigkeit der Wärmepreise in Böblingen wird durch die Senkung weiter erhöht, und zwar noch bevor sich Heizöl und Erdgas wegen steigender CO2-Kosten erheblich verteuern. 
  • Der Fortbestand der Wärmeversorgung ist wirtschaftlich gesichert. Bürgerkunden profitieren von einer Preisgarantie. Die Stadt kann weiter auf Fernwärme im Klimaschutz-Konzept setzen. Und die Stadtwerke haben Planungssicherheit für den weiteren Ausbau.
 Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke stehen im Kundenzentrum für alle Fragen rund um die Versorgung zur Verfügung.

Strom | 04.02.2020

Stadtwerke klären auf: wechsel des Stromanbieters bei Preiserhöhung

Die Strompreise an der Energiebörse sind zuletzt erheblich gestiegen: Viele Haushalte haben daher eine Preiserhöhung von ihrem aktuellen Stromanbieter erhalten. 
Sie können etwas tun: Schon vor Jahren wurde der Strommarkt für den Wettbewerb geöffnet. Viele Haushalte sind bereits zu einem neuen Anbieter gewechselt. Besonders für Haushalte im Grundversorgungstarif besteht größtes Einsparungspotential.

Weiterlesen

„Grundversorgung“ – das klingt nach Fürsorge und Wohlbefinden. Was viele Strom- und Gaskunden nicht ahnen: Dahinter steckt die teuerste Versorgungsart. Ein Tipp: Werfen Sie einen Blick auf Ihre Stromrechnung. In Böblingen heißt die Grundversorgung der EnBW ‚Komfort‘.

Viele Kunden kennen eigenen Tarif nicht

Der sogenannte Grundversorgungsvertrag kommt durch die bloße Entnahme von Strom oder Gas aus der Leitung zu Stande. Eine Unterschrift ist nicht erforderlich. Somit sind sich viele Bürgerinnen und Bürger gar nicht bewusst, zu diesen Konditionen beliefert zu werden.

Außerordentliches Kündigungsrecht bei Preiserhöhung

Gesetze zum Verbraucherschutz bieten den Stromkunden viel Sicherheit. Erhöht der Stromlieferant die Preise, können Kunden außerordentlich kündigen. Die Kündigung muss an den bisherigen Stromanbieter gerichtet werden. Ein Muster für eine Sonderkündigung kann auf der Website der Stadtwerke Böblingen abgerufen werden.

Neuen Anbieter finden: Strom von den lokalen Stadtwerken

Haushalte sollten sich die Frage stellen, was ihnen wichtig ist. Meist sind Preis, Beratung oder Ökologie ausschlaggebend. Die Sicherheit und Erreichbarkeit lenken den Blick hin zum Versorger im Ort, der zumeist auch über einen kommunalen Hintergrund verfügt.

Wechseln ganz leicht gemacht

Der Wechsel ist einfacher als viele denken. Im Idealfall wechseln Sie bequem von zuhause vom Sofa aus. Der Vertragsabschluss ist komplett online möglich. Sie brauchen fast gar nichts zu machen. Die Kündigung Ihres bisherigen Vertrages und die übergangsfreie Belieferung mit Energie übernimmt in der Regel Ihr neuer Energielieferant. Sie brauchen weder neue Leitungen, noch laufen Sie Gefahr, ohne Strom da zu stehen. Die durchgehende Versorgung mit Energie ist sogar gesetzlich festgeschrieben. Da kann keiner dran rütteln.

Beratungsangebot im Kundenzentrum

Wechselwillige können ebenso das Beratungsangebot der Stadtwerke Böblingen direkt im Kundenzentrum in der Wolfgang-Brumme-Allee im Kauf-Centrum kostenlos nutzen. Die Öffnungszeiten sind Montag und Donnerstag von 10.00 bis 16.00 Uhr. Außerdem ist die Kundenberatung der Stadtwerke erreichbar unter 0 70 31 / 21 92 22 oder service@stadtwerke-bb.de. Oder Sie nutzen ganz einfach und bequem den online Tarifrechner unter www.stadtwerke-boeblingen.de.
 

 Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke stehen im Kundenzentrum für alle Fragen rund um die Versorgung zur Verfügung.

Strom | 03.02.2020

Stadtwerke Böblingen Wechseln Wasser- und Fernwärmezähler

Wasser- und Fernwärmezähler müssen einwandfrei funktionieren. Nur so ist eine korrekte Abrechnung des Verbrauchs möglich. Nach dem sogenannten „Eichgesetz“ sind wir als Stadtwerk verpflichtet, die Zähler turnusmäßig auszutauschen. Alle Böblinger Haushalte, die von diesem turnusmäßigen Wechsel betroffen sind, erhalten deshalb bis Jahresende neue Zähler.

Weiterlesen

Kunden werden im Vorfeld angeschrieben

Der Zählerwechsel wird durch die Monteure der Stadtwerke Böblingen durchgeführt. Unsere Mitarbeiter können sich entsprechend ausweisen. Alle betroffenen Kunden haben bereits Ende Januar eine Ankündigung für den Wechsel erhalten. Die genaue Terminierung erfolgt im Laufe des Jahres. „Falls wir unsere Kunden im vorgeschlagenen Zeitraum nicht antreffen, hinterlassen unsere Mitarbeiter eine Informationskarte mit der Bitte um Rückruf, sodass ein neuer Termin für den Zählerwechsel individuell abgestimmt werden kann“, erklärt David Hubel vom technischen Kundendienst der Stadtwerke.

Kosten entstehen nicht

Kosten entstehen keine. Der Austausch geht schnell und sauber vonstatten. „Nur sollte für einen reibungslosen Austausch gewährleistet sein, dass die Zähler frei zugänglich sind und die Monteure ausreichend Platz haben für den Wechsel“, so Hubel.

Bei Rückfragen zum Zählerwechsel wenden Sie sich bitte an hausanschluesse@stadtwerke-bb.de oder an unseren Kundenservice unter der Telefonnummer 0 70 31 / 21 92 22.

 Parkhaus Kongresshalle

Sauna | 03.12.2019

Neue Zertifizierung -  Unsere Sauna IST AUSGEZEICHNET

Jetzt ist es amtlich: Die Sauna im Hallenbad Böblingen, dessen Betreiber die Stadtwerke Böblingen sind, ist ausgezeichnet. Der Deutsche Sauna-Bund hat die Sauna zertifiziert und ihr das Qualitätssiegel „Sauna Classic“ verliehen. Zudem sind seit der aufwendigen Sanierung und der Wiedereröffnung im September die Besucherzahlen um circa 20 Prozent gestiegen.

Weiterlesen

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Sauna jetzt, nach der umfangreichen Renovierung und Sanierung, zu den ausgezeichneten Betrieben in Deutschland gehört. Für uns ist das – neben den positiven Rückmeldungen unserer Gäste und den erheblich gestiegenen Besucherzahlen – eine tolle Bestätigung. Die Investitionen und aufwendigen Sanierungen haben sich gelohnt“, so Gerd Hertle, Geschäftsführer der Stadtwerke Böblingen.

Das Qualitätssystem ist vergleichbar mit den bekannten Sternen bei Hotels und besteht aus drei Kategorien: Classic, Selection und Premium. „Die Kategorien bauen aufeinander auf und sind jeweils mit einem genau definierten Angebot verbunden. So können kleinere, mittlere und große Anlagen ausgezeichnet werden, ohne dass sie direkt miteinander verglichen werden“, erläutert Rolf-A. Pieper, Geschäftsführer des Deutschen Sauna-Bundes in Bielefeld. Dieter Gronbach, Vorsitzender des Ausschusses für die Zertifizierung von Saunaanlagen, ergänzt: „Der Aufwand für das einzelne Bad ist erheblich und die Kriterien sind streng. Es gibt keinen Automatismus zwischen Antragstellung und Zuerkennung des Qualitätszeichens. Die Sauna im Böblinger Hallenbad hat uns überzeugt.“

Die Zertifizierungsvoraussetzungen

Was verbirgt sich konkret hinter dem Qualitätszeichen Sauna-Classic? Die ausgezeichneten Saunaanlagen ermöglichen einen gesundheitsfördernden und erholsamen Badeablauf. Sie haben einen Saunaraum (~90°C), einen Ruheraum mit Liegemöglichkeiten sowie einen Abkühl- und einen Freiluftbereich. Die Aufgüsse werden gesundheitsorientiert präsentiert. Die Hygiene ist ein weiteres wichtiges Qualitätskriterium: die Wasserqualität der Bade- und Tauchbecken wird regelmäßig untersucht. Alle ausgezeichneten Saunabetriebe verfügen zudem über geschultes Fachpersonal.

Seite drucken

Stadtwerke unterstützen Eindämmung der
Corona-Pandemie:

Weitere Informationen finden Sie hier