Menü

Energie für Grosse Helden - Energie für Böblingen

Setzen Sie auf die Region. Wechseln Sie jetzt zu unserem günstigen Stromtarif mit Preisgarantie.

50€ Wechselbonus sichern

Energie für Böblingen

Sie sind es uns wert: Mit unserer tagtäglichen Leistung erhöhen wir Ihre Lebensqualität. Wir schaffen Werte für die Region, indem wir mit lokalen und regionalen Partnern zusammenarbeiten. Auf dieser Basis bieten wir Ihnen wettbewerbsfähige Preise und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern attraktive Arbeitsbedingungen. Gemeinsam mit Ihnen stärken wir die Region.


SCHÖNBUCH | WÄRME | KOMFORT

Mit unserem neuen Tarifmodell geben wir Ihnen die Sicherheit, die Sie für Ihr Zuhause benötigen. Der neue Vertrag regelt Leistungen und Gegenleistungen.

Das Wichtigste: Alle Preise sind transparent und nachvollziehbar. Dafür gibt es eine Formel, die sogenannte Preisformel. Wie sich diese Formel zusammensetzt und weitere Fragen zur Fernwärme beantworten wir Ihnen hier: 


Aktuelle Meldungen

Energie | Bäder | Parken | Unternehmen

Unternehmen | 21.01.2019

DIE STADTWERKE BÖBLINGEN MACHEN SCHULE

Wo kommt unser Trinkwasser her? Um diese und weitere Fragen geht es bei dem neuen Schulprojekt, das die Stadtwerke Böblingen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. starten. Nun suchen wir gemeinsam mit der Kreiszeitung in einem Wettbewerb noch den passenden Namen für das Wasser-Maskottchen (Bild links). 

Weiterlesen

Wir besuchen Böblingens Grundschulen und klären die Schülerinnen und Schüler des 3. Jahrgangs über die wichtige Lebensressource Wasser auf. Spielerisch und experimentell lernen sie, wie wichtig und präsent Wasser in unserem Alltag ist, wie die Wasserversorgung funktioniert und wie wir mit der Ressource schonend umgehen. Eine Umweltpädagogin oder ein Umweltpädagoge geht hier sensibel auf den jeweiligen Wissensstand der Kinder ein. Als praktische Übung bastelt jedes Kind eine eigene kleine Filteranlage aus Kies, Sand und einer Flasche. Zudem erhält jede Schülerin und jeder Schüler ein Arbeitsheft. Durch das Arbeitsheft führt ein Wassertropfen, für den wir in Zusammenarbeit mit der Kreiszeitung Böblinger Bote einen Namen suchen. 

Das Maskottchen wird dem Projekt auch nach Fertigstellung erhalten bleiben und durch weitere Wasserprojekte führen.

  • Kreative Vorschläge sind ab sofort unter dieser E-Mail-Adresse willkommen: wassertropfen@krzbb.de
  • Einsendeschluss ist der 1. Februar 2019
  • Teilnehmen dürfen alle Kinder im Grundschulalter, die die Ideen gemeinsam mit ihren Eltern einschicken
  • Eine Jury aus Mitarbeitern der Stadtwerke sowie der Kreiszeitung wählt den kreativsten Vorschlag aus
  • Dem Gewinner winkt eine Jahreskarte für alle Böblinger Bäder! Er wird sowohl in der Kreiszeitung, als auch im Internet veröffentlicht

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Unternehmen | 22.01.2019

STADTWERKE BÖBLINGEN VERMEIDEN BAUSTELLEN

Gute Nachrichten zum Jahresbeginn von den Stadtwerken Böblingen: Die SWBB werden aus Rücksicht auf die ohnehin belasteten Verkehrsteilnehmer in diesem Jahr keine eigenen Baumaßnahmen vorantreiben. Und der Wasserpreis bleibt 2019 auch im siebten Jahr in Folge stabil. Bei der Fernwärme gibt es Entlastungen für die Kunden.

Weiterlesen

Gute Nachrichten für das Jahr 2019: Baumaßnahmen wie Straßenbaustellen werden nur veranlasst, wenn diese unvermeidbar sind, z.B. durch aktuelle und nicht vorhersehbare Reparaturen von Leitungen oder bei beauftragten Hausanschlüssen. „Wir wissen, dass die Verkehrssituation in diesem Jahr in Böblingen recht schwierig ist“, sagt Geschäftsführer Alfred Kappenstein. „Deshalb werden wir uns 2019 sehr zurückhalten und Maßnahmen auch hintenanstellen. Wenn durch andere verantwortliche Stellen ohnehin Baumaßnahmen veranlasst werden, schließen wir uns diesen Bauarbeiten zwar an und werden gegebenenfalls unsere Leitungen sanieren. Aber in den seltensten Fällen geben wir den Impuls für Baustellen.“

Großprojekte erfolgreich abgeschlossen

Im vergangenen Jahr haben die Stadtwerke viele Großprojekte erfolgreich abgeschlossen und rund 17 Millionen Euro in Infrastrukturmaßnahmen investiert. „Weitere große Maßnahmen sind 2019 nicht vorgesehen. Die Bauprojekte wie der Anschluss des Technologieparks H130 an das Fernwärmenetz, die neue Kälteleitung oder die beiden neuen Blockheizkraftwerke werden sich im Alltagsbetrieb bewähren. Auch die Bäder haben wir planmäßig auf Vordermann gebracht, so dass hier erstmal keine neuen Baustellen zu erwarten sind“, sagt Geschäftsführer Gerd Hertle. Dass dennoch an der einen oder anderen Stelle Bauarbeiter im Auftrag der Stadtwerke aktiv sind, ist zur Erhaltung der Anlagen notwendig: So wird ab April beispielsweise das Parkhaus Kongresshalle teilsaniert.

Wasserpreis bleibt stabil

Eine gute Nachricht gibt es auch für alle Bürgerinnen und Bürger Böblingens sowie die Gewerbebetriebe: Die Stadtwerke Böblingen halten den Preis für die Kunden ein weiteres Jahr konstant. Somit bleibt der Preis für Trinkwasser in Böblingen im siebten Jahr nacheinander unverändert bei 2,57 Euro brutto je m³.

Entlastungen bei der Fernwärme

In diesem Jahr werden die Fernwärme-Bezieher in Böblingen entlastet: Der Gemeinderat der Stadt Böblingen hat entschieden, dass die Konzessionsabgabe (Vertragsabgabe) von 3,21 Euro je Megawattstunde auf 0,37 Euro je Megawattstunde brutto reduziert wird – und dies rückwirkend zum 01.01.2015. Diese Entlastung bei den Abgaben um 2,84 EUR/MWh überlagert die allgemeine Preissteigerung bei Lohn und Investitionskosten (Wärme-Grundpreis +1,01 EUR auf 77,49 EUR/kW brutto für Zone 1) und den Anstieg der Kosten bei den fossilen Brennstoffen wie Erdgas und Heizöl (Wärme-Arbeitspreis +1,43 EUR auf 69,82 EUR/MWh brutto). Daraus ergeben sich bei der Jahresrechnung in den meisten Fällen Gutschriften und geringere Abschläge als im Vorjahr.

Unternehmen | 01.10.2018

Teilnehmer/innen für Interviews zum Thema PKW gesucht

Sabine Kernl, Studentin der Wirtschaftspsychologie, schreibt eine Studienarbeit über die Parkhäuser Stadtmitte und Kongresshalle in Böblingen. Im Rahmen ihrer Arbeit untersucht sie neue Kundenbedürfnisse. Die Stadtwerke Böblingen unterstützen sie dabei. Machen Sie mit und erhalten Sie als Dank einen 20 EUR-Parkgutschein!

Weiterlesen

Sabine Kernl, Studentin der Wirtschaftspsychologie, schreibt eine Studienarbeit über die Parkhäuser Stadtmitte und Kongresshalle in Böblingen. Im Rahmen  ihrer Arbeit untersucht sie neue Kundenbedürfnisse. Die Stadtwerke Böblingen unterstützen sie dabei.

Dazu suchen wir als Interviewpartner Böblinger Bürgerinnen und Bürger, die einen auf sich zugelassenen PKW bzw. Hauptnutzer/innen eines PKWs sind oder in naher Zukunft einen PKW kaufen. Ebenso eignen sich Autopendler, die in Böblingen arbeiten. Die Interviewpartner erhalten als Dank einen 20 EUR-Parkgutschein. Die Interviews werden rund eine Stunde dauern. Sie können telefonisch oder persönlich in den Räumen der Stadtwerke Böblingen geführt werden. Falls Sie die Studienarbeit gerne unterstützen möchten oder Fragen dazu haben, schreiben Sie eine E-Mail an parken@stadtwerke-bb.de oder prüfen Sie online unter https://ww2.unipark.de/uc/HFT_Stuttgart_Studenten/81ae/, ob Sie zur gesuchten Zielgruppe passen.

Unternehmen | 28.09.2018

Stadtwerke Böblingen fahren elektrisch

Herzlich Willkommen: Seit kurzem ergänzt ein VW e-up! unseren Fuhrpark. Mit einer durchschnittlichen Reichweite von 120 Kilometern ist das neue Elektroauto eine tolle Ergänzung für die Fahrten im Böblinger Stadtgebiet. Genutzt wird der e-up! vor allem von unserem Parkhausmanager Heiko Traum. Wir wünschen allzeit gute Fahrt .

Hundeschwimmen im Freibad

Bäder | 01.08.2018

Kostenloses Hundeschwimmen nach Saisonende

Leinen los für das Hundeschimmen im Böblinger Freibad! Am 15. September dreht sich von
11.00 bis 15.00 Uhr alles um Ihre Vierbeiner.

Weiterlesen

Das Hundeschwimmen findet nach Saisonabschluss und vor der großen Beckenreinigung statt. Das Wasser ist dann ereits nicht mehr gechlort. Alle Becken stehen nur für die Hunde zur Verfügung, das Springen vom Beckenrand ist dabei ausnahmsweise ausdrücklich erlaubt.

Voraussetzung für die Teilnahme:

  • Eine gültige Haftpflichtversicherung
  • Eine gültige Hundemarke
  • Gültiger und ausreichender Impfschutz Ihres Hundes.

Bitte bringen Sie den Impfausweis und Hundemarke zur Veranstaltung mit.

Mit dabei: Das Tierheim Böblingen sorgt mit Kaffee und leckerem Kuchen für Ihr leibliches Wohl. Alle Einnahmen kommen dem Tierheim zugute.

Ein Kran hebt das BHKW Modul in den Hof.

Wärme | 03.07.2018

Weiterer Meilenstein beim Bau des BHKW in der ERnst-Reuter-Strasse erreicht

Der Bau des neuen BHKW in der Ernst-Reuter-Straße kommt weiterhin gut voran: Heute wurde das BHKW-Modul angeliefert – morgen, am 4. Juli, folgt der Trafo. Seit Beginn der Bauarbeiten für das neue BHKW im Januar dieses Jahres hat sich viel getan – nach Fertigstellung der Rohbauarbeiten wurde im Mai der 61 Meter hohe neue Stahlkamin aufgerichtet. „Nachdem das BHKW-Modul nun auch aufgestellt ist, geht es demnächst nahtlos mit den Ausbaugewerken los. Auf der Agenda steht jetzt die Anbindung an das Strom- und Rohrnetz. Wir freuen uns, das wir weiterhin voll im Zeitplan liegen und so gut voran kommen“, zieht Fritz Burkhardt, bei den Stadtwerken Böblingen verantwortlich für den Bau des BHKW in der Ernst-Reuter-Straße, Bilanz.

Weiterlesen

BHKW für hocheffiziente Wärmeerzeugung: Stadtwerke investieren weiter in Fernwärme.

Im Jahr 2016 fiel die Entscheidung, jetzt wird gebaut: Noch bis Jahresende errichten wir in Böblingen zwei Blockheizkraftwerke (BHKW) mit einer elektrischen Leistung von jeweils rund zwei Megawatt (zwei Millionen Watt). Standorte sind das Heizwerk Grund in der Ernst-Reuter-Straße und der Technologiepark H130 in der Herrenberger Straße. Mit dieser Maßnahme verbessern die Stadtwerke die Versorgungssicherheit und unterstützen den Klimaschutz. Die BHKW tragen auch dazu bei, den Wärmepreis mittelfristig zu stabilisieren.

In einem Blockheizkraftwerk wird kombiniert Strom und Wärme erzeugt. Diese „Kraft-Wärme-Kopplung“ (kurz KWK) nutzt den Energiegehalt des verwendeten Brennstoffs besonders effizient aus. Das schont die Umwelt und sorgt für kostengünstige Wärme. Eingesetzt wird nur der emissionsarme Brennstoff Erdgas, der wesentlich weniger CO2 enthält als Heizöl. Kraft-Wärme-Kopplung ist eine etablierte und erfolgreiche Technologie, umso erstaunlicher, dass diese im Heizwerk Grund bisher nicht eingesetzt wurde.

Durch den Bau der Blockheizkraftwerke gestalten wir die Energieerzeugung effizienter, flexibler und marktfähiger als bisher. Dieser Schritt hilft uns, Herausforderungen aus der Vergangenheit auch bei der Erzeugung von Wärme zu überwinden. Erstens wird bisher zu viel Wärme im Heizwerk Grund durch ältere, konventionelle und im Ergebnis ineffiziente Heizkessel erzeugt. Zweitens fehlen effiziente Erzeugungsanlagen, mit denen wir die Versorgung unserer Kunden gegen Engpässe entlang der Transportkette vom RMHKW oder vom Heizkraftwerk der Daimler AG absichern.

Wir haben bereits gute Erfahrungen mit dem Betrieb von BHKW gesammelt: Am Standort Dagersheim betreiben wir seit 2009 ein BHKW in einer unterirdischen Heizzentrale. Es erzeugt seit bald einem Jahrzehnt zuverlässig Wärme und Strom. Die elektrische Leistung beträgt rund 800 kW (800.000 Watt). Nach umfangreicher Modernisierung in unserem BHKW Dagersheim im Jahr 2017 konnte die Leistung dort sogar bei gleichem Gasverbrauch auf 840 kW gesteigert werden.

Der Einsatz der beiden weiteren BHKW erfolgt vor allem im Winter, in Übergangszeiten und in Revisionszeiten des RMHKW. So wird die vergleichsweise teure, konventionelle Wärmerzeugung durch Heizkessel erheblich reduziert.

Wir können diese Investitionen stemmen, weil der Gesetzgeber diese Technologie in erheblichem Umfang durch das Energiesteuergesetz, das Stromsteuergesetz und durch das Gesetz für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung fördert. Die Anlagen sind ein wichtiger Baustein in unserer nachhaltigen Wärmestrategie.

 Kai Westerfeld, Leiter Property Management Frankfurt für den Technologiepark H130, und Gerd Hertle, Geschäftsführer der Stadtwerke Böblingen besiegeln die Partnerschaft.

Wärme | 22.06.2018

Anpassung der Fernwärme-gestattungs-entgelte (Konzessionabgabe)

Fernwärmeinteressenten und bestehende Kunden dürfen sich freuen: Zukünftig wird der Fernwärme-Preis mit weniger Abgaben belastet. Damit ist ein wichtiger Meilenstein bei der Umstellung des Tarifsystems erreicht. Die Stadtwerke Böblingen danken der Kartellbehörde und der Stadtverwaltung für die gute Einigung zu diesem Thema.

Weiterlesen

Fernwärmeinteressenten und bestehende Kunden dürfen sich freuen: Zukünftig wird der Fernwärme-Preis mit weniger Abgaben belastet. Damit ist ein wichtiger Meilenstein bei der Umstellung des Tarifsystems erreicht. Die Stadtwerke Böblingen danken der Kartellbehörde und der Stadtverwaltung für die gute Einigung zu diesem Thema.

Am Mittwoch, den 20. Juni 2018, hat der Gemeinderat über die Anpassung der Fernwärmegestattungsentgelte (Konzessionsabgabe) gegenüber den SWBB verhandelt und entschieden: Das Fernwärmegestattungsentgelt wird rückwirkend zum 01.01.2015 und für den Rest der Vertragslaufzeit von 0,27 ct/kWh auf 0,031 Ct/kWh reduziert. Auf den von den SWBB gewährten Kommunalrabatt in Höhe von 10 % des Eigenverbrauches wird ab 01.01.2018, ebenfalls für den Rest der Vertragslaufzeit verzichtet.

Die Reduzierung des Gestattungsentgeltes führt zu einer spürbaren Reduzierung der Fernwärmepreise und damit zu einer deutlichen Entlastung der Fernwärmekunden. Durch die Reduzierung des Gestattungsentgeltes profitiert ein Haushalt mit 20 MWh Wärmeverbrauch von rund 60 EUR pro Jahr Entlastung gegenüber der Vergangenheit.

„Wir freuen uns über den Beschluss des Gemeinderates. Die Senkung der Abgabe führt zu einer spürbaren Entlastung unserer Kunden – und das sind gute Nachrichten. Und: Die aktuelle Senkung der Konzessionsabgabe bestätigt: Die Umstellung des Tarifsystems 2017 – insbesondere die erheblichen Senkung des Arbeitspreises – war nur der erste Schritt, das Preissystem wettbewerbsfähiger auszurichten. Bereits bei der Entwicklung der Tarifstruktur vor rund zwei Jahren haben die Stadtwerke in vorausschauender Absicht die Konzessionsabgabe als Preisbestandteil separiert, um der Stadt den Weg für eine praktikable Anpassung der Konzessionsabgabe zu eröffnen“, so Gerd Hertle, Geschäftsführer der Stadtwerke Böblingen GmbH & Co. KG. „Alles in allem stärkt diese nun beschlossene Maßnahme vor allem die Wettbewerbsfähigkeit der Fernwärme, die ein großes Ausbaupotenzial vorweist. Zukünftig wird Wärme nicht stärker mit Konzessionsabgaben belastet als die weniger klimafreundliche Wettbewerbsenergie Erdgas“, ergänzt Alfred Kappenstein, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Böblingen.

Lange Vorbereitung führt zu gutem Zwischenergebnis

Schon seit Jahren laufen die Gespräche und Verhandlungen rund um die Konzessionsabgabe zwischen den Stadtwerken Böblingen und der Stadt. Umso erfreulicher, dass sich die Stadt nun zu einer Senkung mit Rückwirkung bis zum 01.01.2015 entschieden hat.

 Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke stehen im Kundenzentrum für alle Fragen rund um die Versorgung zur Verfügung.

Strom | 26.03.2018

Wechsel des Stromanbieters leicht gemacht

Viele Haushalte haben eine Preiserhöhung von ihrem aktuellen Stromanbieter erhalten. Schon vor Jahren wurde der Strommarkt für den Wettbewerb geöffnet. Trotzdem sind viele Haushalte noch nicht zu einem neuen Anbieter gewechselt. Für andere Haushalte ist ein Wechsel des Stromanbieters schon Routine.

Weiterlesen

Die Öffnung des Strommarkts für Wettbewerber bietet den Verbrauchern die Chance, von der Angebotsvielfalt des Marktes zu profitieren. Jeder kann den Energielieferanten wählen, dessen Angebot im Preis, Service und Energiemix den Wünschen am ehesten entspricht.

Grundversorgung teuerster Tarif

Was viele nicht ahnen: In der Wahl des Stromanbieters liegt ein erhebliches Einsparpotenzial. Trotzdem beziehen laut Monitoringbericht des Bundeskartellamtes noch 30,6 % der Haushalte ihren Strom über die so genannte Grundversorgung. Dieser Tarif ist bundesweit der teuerste. In Böblingen heißt die Grundversorgung der EnBW ‚Komfort‘.

Verbraucherschutz ermöglicht Kündigung ohne Frist

Gesetze zum Verbraucherschutz bieten den Stromkunden viel Sicherheit. So können Kunden außerordentlich kündigen, wenn ein Stromanbieter die Preise ändert. Die Kündigung muss an den bisherigen Stromanbieter gerichtet werden. Ein Muster für eine Sonderkündigung kann auf der Website der Stadtwerke Böblingen abgerufen werden und liegt im Kundenzentrum aus.
Neuen Anbieter finden
Haushalte sollten sich die Frage stellen, was ihnen wichtig ist. Meist sind Preis, Beratung oder Ökologie ausschlaggebend. Die Sicherheit und Erreichbarkeit lenkt den Blick hin zum Versorger im Ort, der zumeist auch über einen kommunalen Hintergrund verfügt.

Reibungsloser Übergang – gesetzlich gesichert
Die übergangsfreie Belieferung mit Strom ist gesetzlich gesichert. Es kommt immer Strom aus der Dose, das verlangt das Gesetz. Die Stromversorgung ist damit jederzeit gesichert. So bemerken die Haushalte den Wechsel gar nicht – jedenfalls nicht an der Steckdose, sondern nur an der Ersparnis. Es werden auch keine neuen Zähler und keine neuen Leitungen benötigt. Nach dem Auftrag übernehmen die Stadtwerke alle weiteren Schritte wie die Kündigung des bisherigen Vertrages und die übergangsfreie Belieferung mit Energie.

Beratungsangebot im Kundenzentrum

Wechselwillige können das Beratungsangebot der Stadtwerke Böblingen direkt im Kundenzentrum in der Wolfgang-Brumme-Allee im Kauf-Centrum kostenlos nutzen. Die Öffnungszeiten sind Montag und Donnerstag von 10.00 bis 16.00 Uhr. Außerdem ist die Kundenberatung der Stadtwerke erreichbar unter 0 70 31 / 21 92 22 oder service@stadtwerke-bb.de.

Ersparnis berechnen lassen

Die Experten im Kundenzentrum errechnen die persönliche Ersparnis und gehen gemeinsam Schritt für Schritt den Stromwechsel mit den Neukunden durch. Alle Daten, die für den Wechsel benötigt werden, befinden sich auf der letzten Jahresrechnung des alten Anbieters. Kunden sollten auch die Preiserhöhung, die der bisherige Stromanbieter verschickt hat, mitbringen.

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen